GTEV Achentaler Rohrdorf

Zum ersten Mal auf der neuen Bühne

+

Rohrdorf - Rohrdorfer „Theaterer“ spielen Molière auf Bairisch

Nach zwei erfolgreichen Großprojekten – dem Gaufest des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes 2015 und dem Freilichtspiel Madam Bäuerin 2017 – konnte der GTEV Achentaler Rohrdorf mit Unterstützung der Gemeinde Rohrdorf und des EU-geförderten LEADER-Programms einen lange gehegten Wunsch in die Tat umsetzen und eine eigene Theaterbühne ans Achentaler Heimathaus anbauen. Mit über 3.000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder sind nun beste Voraussetzungen für die künftige Vereinsarbeit geschaffen. Die Vorfreude auf das erste Theaterstück im vereinseigenen Gebäude ist also ebenso groß wie der Eifer bei den Theaterproben, die seit Januar laufen. Theaterleiter Markus Auer hat sich aus diesem Anlass etwas Besonderes einfallen lassen und inszeniert mit den „Theaterern“ einen absoluten Klassiker: „Der eingebildete Kranke“. Diese Komödie – das letzte Werk des französischen Dramatikers Molière (1622-1673) – handelt von dem Hypochonder Argan, der sein Leben medizinischen Scharlatanen anvertraut und für seine vermeintliche Krankheit das Glück seiner Tochter auf’s Spiel setzt. Im Zentrum des Stücks steht neben der Medizingläubigkeit und Autoritätshörigkeit der damaligen Gesellschaft die auch heute so aktuelle Problematik von Sein und Schein. Leopold Ahlsen (1927-2018), Mitglied der Münchner Turmschreiber, hat das Stück ins Bairische übertragen und nicht nur den derben, sondern auch den feinen Charakter unseres Dialekts getroffen. Mit Rupert Wagner, Karin Piezinger, Franziska Estner, Anna Hausstetter, Georg Dick, Martin Schmid, Markus Auer, Marinus Gigler, Benno Westner und Jakob Wagner steht auch heuer wieder eine Mischung aus altbekannten und jungen Schauspielern auf der Bühne und präsentiert den bairischen Molière.

Aufführungstermine: Sa., 21.3. Fr., 27.3. Sa., 28.3. Sa., 4.4. So., 5.4. Beginn: 20.00 Uhr Kartenvorverkauf ab 9.3. bei ORO Obstverwertung eG (Montag - Freitag 8-12 Uhr und 13.30-16.30 Uhr, 08032/9883030) Eintrittspreis 11€, Kinder bis 15 Jahre 6€ Da die Zuschauerzahl auf 140 Personen beschränkt ist, bitten wir um Nutzung des Kartenvorverkaufs.

Simon Hausstetter

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


MEHR AUS DEM RESSORT


Kommentare