"Die Nashörner" in Rosenheim

Tragikomischer Klassiker des Absurden in der Theaterinsel

+

Rosenheim - Die Theaterinsel Rosenheim zeigt ab 28. Januar "Die Nashörner" von Eugène Ionesco, einen Klassiker des absurden Theaters. In einer Kleinstadt rasen eines Sonntagmorgens plötzlich Nashörner durch die Straßen. Nacheinander verwandeln sich die Einwohner in Nashörner. Nur der Antiheld Behringer widersteht. Der Regisseur Toni Müller sieht eine Gesellschaft dargestellt, die in ihrem Umgang jede menschliche Emotion vermissen lässt und sich dann freiwillig einer von außen kommenden gewalttätigen absurden Gefühlsmacht ausliefert.

In der Theaterinsel Rosenheim feiern "Die Nashörner" am 28. Januar um 20 Uhr Premiere. Dieser Klassiker des absurden Theaters von Eugène Ionesco wurde seit 1959 auf allen großen Bühnen gespielt.

Durch eine Kleinstadt im Irgendwo rasen plötzlich Nashörner, die sich dadurch vermehren, dass sich die Einwohner des Städtchens, einer nach dem anderen, in Nashörner verwandeln. Der Verwandlung widerstehen kann nur der Antiheld Behringer, dessen Geschichte das Stück auf tragikomische Weise erzählt.

Der Regisseur Toni Müller sieht in dem Stück eine Gesellschaft dargestellt, die in ihrem Umgang mit dem Mitmenschen jede menschliche Emotion vermissen lässt. Als Emotionswaisen liefern sie sich dann freiwillig einer von außen kommenden gewalttätigen und absurden Gefühlsmacht aus. Für den Regisseur ist eine Parallele zur heutigen Lebenssituation nicht zu verkennen, da auch die Digitalisierung und Mechanisierung der menschlichen Kommunikation ständig voranschreiten.

Premiere am Samstag, dem 28.1.; weitere Termine im Februar jeweils Freitag bis Sonntag: 3., 4., 5.2. 10., 11., 12.2. 17., 18., 19.2. Freitags und Samstags: 20 Uhr; Sonntags: 17 Uhr. Weitere Infos unter www.theaterinsel.de - Reservierungen online oder unter 08031 / 900 8203. Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Beer, Heilig-Geist-Str. 2b, Rosenheim.

Pressenotiz der Theaterinsel

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT