Umstrittener Impfgegner-Film "Vaxxed"

Autismus-Verein fordert Citydome zum Handeln auf

+

Rosenheim - Impfgegner Andrew Wakefield geht in Deutschland auf Propaganda-Tour. Während viele Kinos und Festivals den Film "Vaxxed" aus ihren Programmen streichen, will der Citydome Rosenheim offenbar an einer Vorführung festhalten. Der Verein "Autismus Rosenheim e.V." appelliert nun an die Leitung des Kinos.

Mit Verwunderung hat der Verein „Autismus Rosenheim e.V.“, der sich um die Belange und Interessen von Menschen mit Autismus und deren Angehörigen in der Region kümmert, feststellen müssen, dass im Citydome Rosenheim der Film „Vaxxed“ gezeigt werden soll. Aus Sicht der Vereinsführung um Nadine Noren und Salome Küppers schadet das Machwerk von Andrew Wakefield der gesellschaftlichen Diskussion zum Thema Autismus, rückt betroffene Menschen ins falsche Licht und führt nur zu Verunsicherung.

Offenbar kennen die Verantwortlichen nicht die Hintergründe von Andrew Wakefield. Der britische Arzt wurde in seiner Heimat mit einem Berufsverbot belegt und verbreitet erwiesenermaßen Lügen und Verschwörungstheorien, die letzten Endes Menschenleben gefährden. Bereits eine kurze Internet-Recherche würde der Leitung des Rosenheimer Kinos sicherlich die Augen öffnen. Wakefield gehört zur Gruppe der beratungsresistenten Impfgegner, die über keinerlei handfeste Argumente verfügt. Seinen kruden Thesen eine Plattform zu bieten, halten wir für unverantwortlich. Seine faktisch falschen Aussagen würden nur verunsicherte Eltern und Angehörige zurücklassen. „Gerade beim Thema Autismus herrscht schon genug Unwissenheit – dieser Film macht es den Menschen mit Autismus in der Gesellschaft nur noch schwerer“, sagt Vorstand Nadine Noren.

Da wir auf unsere direkte Kontaktaufnahme bisher leider keine Rückmeldung bekommen haben, wenden wir uns nun an die Öffentlichkeit: Wir fordern die Leitung des Citydome Rosenheim dringend dazu auf, auf eine Vorführung des Films „Vaxxed“ zu verzichten. Viele Kinos in Deutschland (u.a. der Mathäser Filmpalast und die Schauburg in Karlsruhe) haben das bereits getan. Wir können uns nicht vorstellen, dass das Kino sich wissentlich zum Teil dieser Propaganda-Show von Andrew Wakefield machen will. Im übrigen hat auch das angesehene, von Robert De Niro ins Leben gerufene „Tribeca Film Festival“ den Film aus dem Programm genommen. Wir hoffen inständig, dass die Leitung des Citydome Rosenheim diesem Beispiel folgt.

Für weiterführende Stellungnahmen und Fragen stehen wir der Presse, sowie der Geschäftsführung des Citydome Rosenheim gerne zur Verfügung.

Pressemitteilung Autismus Rosenheim e.V./Stefan Kumberger

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT