Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bergsteigerdorf Ramsau

Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach in Ramsau

Mitglieder des Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach auf Entdeckungstour in Ramsau
+
Mitglieder des Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach auf Entdeckungstour in Ramsau

Bad Feilnbach - Nach der langen, coronabedingten „Enthaltsamkeit“ ging heuer der Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach e. V. auf eine Informationsreise ins Bergsteigerdorf Ramsau.

Gestartet wurde die Reise bei schönstem Frühlingswetter. Empfangen wurde die Gruppe in Ramsau von Hannes Lichtmannegger, dem Geschäftsführer des klimaneutralen Hotels „Rehlegg“. Er führte die Gruppe nach einer kurzen Begrüßung durch sein schönes und ansprechendes Haus.

Nach dem Rundgang hielt Hannes Lichtmannegger einen Vortrag über die Anfänge des Hauses und die stetigen An- und Erweiterungsbauten bis zum heutigen Berghotel „Rehlegg“ mit seinen 86 Zimmern und Suiten. Die größte und schönste Suite konnte besichtigt werden. Die Auslastung des Hotels ist mehr als zufriedenstellend. Das Konzept hinter diesem Haus sind: Nachhaltigkeit, Regionalität, Naturverbundenheit und Energieeffizienz. Es werden ausschließlich regionale/lokale Produkte den Gästen und auch den Mitarbeitern angeboten. Zum Thema Energieeffizienz: Der elektrische Strom wird zu ca. 75 % im Rehlegg selbst produziert, die restlichen ca. 25 % werden aus bayerischer Wasserkraft gewonnen. Das Thema Mitarbeiterführung/Mitarbeitergewinnung steht unter dem Motto: Einbinden, informieren, überzeugen.

Nach diesem interessanten Vortrag informierten Birgit Gschoßmann, 1. Vorsitzende des Tourismusverein Ramsau und Martha Graßl von der Tourist-Information, über die umfangreichen Angebote für die Gäste des Bergsteigerdorfes Ramsau. Zu erwähnen ist, dass der Tourismusverein ein selbständiger Bereich ist, zwar von der Gemeinde unterstützt wird, aber finanziell von den Betrieben im Ort getragen wird.

Nach einem Mittagsbüfett in hervorragender Bio-Qualität auf der sonnigen Terrasse des Hotels, führten die beiden Damen mit einem überzeugenden, emotionalen Empfinden für ihr Heimatdorf Ramsau die Bad Feilnbacher Gäste durch den Ort, mit anschließendem Rundgang um den Hintersee mit seiner bezaubernden Berglandschaft. Nach diesem ereignisreichen Tag wurde die Heimfahrt angetreten.

Pressemitteilung Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach e. V. / Michael Stumpf