Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sven Seidel siegt beim "7. ADAC RGR Akzo Nobel Deco HOEGNER DMSB Slalom"

Bester RGR-Pilot beim Lauf zur Bayerischen Meisterschaft in der Gesamtwertung ist Richard Rass auf BMW

Sven Seidel siegt beim „7. ADAC RGR Akzo Nobel Deco HOEGNER DMSB Slalom“
+
Sven Seidel siegt beim „7. ADAC RGR Akzo Nobel Deco HOEGNER DMSB Slalom“

Rosenheim/Kirchsteig. Bei bewölktem Wetter und noch feuchter Fahrbahn konnte der 1. Vorstand der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim e.V. Sabine Schlemmer gemeinsam mit der Rennleiterin Hildegard Schottmüller von der Arbeitsgemeinschaft Münchner Motorsport (AMM) am vergangenen Sonntag pünktlich um 8 Uhr den ersten Starter auf die Slalomstrecke in Kirchsteig/ Tattenhausen schicken.

Beim "7. ADAC RGR Akzo Nobel Deco HOEGNER DMSB Automobilslalom" gingen 49 zugelassene Teilnehmer an den Start, die aus ganz Süddeutschland angereist waren.

Der Bayerischen Motorsport-Verband lies dieser Veranstaltung Sportlich die Ehre zu Teil werden ein Lauf zur Bayerischen Automobil Slalom Meisterschaft zu sein. Diese besteht aus in 2021 aus 4 Wertungsveranstaltungen. Nach Rosenheim sind die weiteren Termine in Emmersdorf, Bad Kötzting und Scheßlitz.

Der Deutsche Motorsportverband (DMSB) vergab das Veranstaltungs-Prädikat zur Südbayerischen ADAC DMSB Slalom Meisterschaft, außerdem zählte sie zur Oberlandrunden Meisterschaft und zur AMM Slalom Meisterschaft. Unter den an den Start gegangenen bayerischen Top-Piloten sicherte sich Sven Seidel aus Fuchsmühl, in der F9 auf einem Citroen Saxo mit 1600 ccm Hubraum startend, durch zwei gleichmäßige und fehlerfreie Wertungsläufe den Gruppen-, Klassen- und Gesamtsieg mit einer Gesamtzeit von 2.37,81.

RGR´ler Richard Raß, unterwegs auf seinem BMW 316 ging in der Wertungsgruppe G5 an den Start. Er kam mit dem flüssig und schnell gesteckten Parcours am besten zurecht und verwies die Konkurrenz nach zwei perfekten Wertungsläufen eindrucksvoll auf die hinteren Plätze. Platz 3 in der mit G4 zusammengelegten Klasse ging an Julian Wagner vom vereinseigenen Farben HOEGNER Slalom Team. Er pilotierte das Clubfahrzeug vor seinen Team Kollegen Josef Haagn (4. Platz), Andreas Heppel (5. Platz), Andreas Schlemmer (6. Platz) Andreas Gnedl Maier (7. Platz) und der Dame in der HOEGNER Truppe Sandra Ettenhuber. An sie ging der Preis für die zweitbeste Dame und das beim allerersten Rennen überhaupt. So dominierte der Heimatverein Rallye-Gemeinschaft Rosenheim klar die G4/G5 mit 7 Startern.

Die G3 gewann der Münchner Tobias Reich-Sander mit BMW 318ti, G1/G2 ging an Franz Aman auf Toyota Yaris Gr, der nach dem Start die Funktion des Starters von Mike Hetz übernahm. Ohne alle die ehrenamtlichen Helfer wäre eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht machbar und mehr Unterstützung vom Dachverband ADAC in dieser Problematik wäre vortrefflich. Die F8 bis 1400ccm ging an den Regener Matthias Nausch auf VW Polo 86c mit 2.37,88. Bei der Klasse F9/F10 kam die Sonne raus, die Strecke trocknete ab und so wurde die anspruchsvolle, schnelle 2km Distanz für den ersten Einsatz auf Opel Astra OPC für RGR Routinier Michael Dandl zur Herausforderung, er wurde von Vereinskollege Christian Bodner mit dem orangen Berg-BMW E30 320iS auf Platz 7 verwiesen. Die Klasse F11 gewann Sebastian Ruzicka aus Notzing mit einem prachtvollen Boliden BMW E46 STW. Der Unglücksrabe der RG Rosenheim beim 7. ADAC RGR Akzo Nobel Deco Slalom war Nico Punzet der seinen wunderschönen, weiss/gelben neu aufgebauten Opel Kadett C Limousine nicht ins Ziel bringen konnte. Vater Robert fuhr die Klasse FS – Freestyle fehlerfrei nach Hause, aber Nico hatte Pech. Jedoch ist nach dem Rennen immer wieder vor dem Rennen und wir wünschen viel Erfolg beim Schrauben. Die Klasse H12 gewann Werner Bauer mit seinem super schnellen gelben Fiat 127 Sport das wedeln um die Pylonen und beendet wurde das Rennen mit der Gruppe H13/H14 – stark verbessert Fahrzeuge, sie gewann Franz Hauber aus Pfronten mit seinem Opel Kadett.

Unter den Rosenheimern Vereinsmitgliedern wurde zusätzlich auch die Stadtmeisterschaft 2021 ausgelobt. Stadtmeister im Autoslalom ist Richard Rass, gefolgt von Michael Dandl auf Opel OPC und Julian Wagner auf dem HOEGNER Polo 6N2. Die Mannschaftwertung gewann die Syntax Racing vor RGR I und RGR II. Die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim bedankt bei der Unternehmensgruppe HOEGNER für die Unterstützung, der Familie Kaspar Kleinmeier für die Nutzung des Geländes, bei allen Helfern und Funktionären und natürlich bei den Anwohnern der Strecke und freut sich aufs nächste Jahr.

Binerix / RG Rosenheim

Kommentare