Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heimatbühne Rosenheim e.V. spielt im Oktober in der Freien Turnerschaft

Premiere der "GleisGeisterei" am 1. Oktober

Lisa Schmidt, Hans Garnreiter, Nicole Schulze, Thomas Reichhart, Marion Bachun
+
Lisa Schmidt, Hans Garnreiter, Nicole Schulze, Thomas Reichhart, Marion Bachun

Rosenheim - Endlich ist es wieder soweit! Diesen Herbst führt die Heimatbühne Rosenheim e.V. wieder ein Theaterstück im Saal der Freien Turnerschaft Rosenheim e.V. aufgeführt. Gespielt wird das Stück „GleisGeisterei“ von Ralph Wallner aus dem Wilhelm Köhler Verlag unter der Regie von Martina Klimm.

Die Premiere findet am Samstag, den 01. Oktober 2020 um 20:00 Uhr statt. Weitere Aufführungen sind am 02.10. 18:00 Uhr, 07.10. 20:00 Uhr, 08.10. 19:00 Uhr, 14.10. 20:00 Uhr, 15.10. 19:00 Uhr, 21.10. 20:00 Uhr, 22.10. 19:00 Uhr, 28.10. 20:00 Uhr und am 29.10. 19:00 Uhr. Der Einlass startet jeweils eine Stunde vor dem Beginn der Vorstellung.

Bei der Bewirtung unterstützen uns dankenswerterweise Mitglieder der Freien Turnerschaft e.V.

Vorverkauf Kartenvorverkauf bei Gold An- und Verkauf Kaufmann-Kirner, Adlzreiterstr. 5, Rosenheim Tel.: 0 80 31 / 38 08 26 oder online heimatbuehne-rosenheim.de/termine

Stückbeschreibung: Wenn man nur eine zweite Chance hätte! Das denkt sich auch Standl-Hans, Besitzer eines Bahnhofskiosk an einem stillgelegten Landbahnhof. Hätte er damals Mona seine Liebe eingestanden, dann wäre in seinem Leben sicher alles besser verlaufen. Am verwaisten Bahnsteig von Niederhinterbergkirchentalhausen geht es trotz totem Gleis turbulent zu. Schräge Ortsbewohner, einsame Herzen und Landstreicher lassen Hans keine Ruhe. Da taucht Giacomo, ein ominöser Fremder in Schwarz, auf, der das Leben von Hans und so manch anderem gehörig durcheinanderwirbeln wird. Und Ruckzuck wird ein bisschen an der Uhr gedreht.

Es spielen Giacomo da Capo - Matthias Bauer, Standl-Hans - Reinhard Kaestner, Mona Flitzmeier - Lisa Schmidt, Fritz Flitzmeier - Thomas Reichhart, Urls Summwiesler - Susanne Zweckstätter, Schranken-Susi - Nicole Schulze, Weichen-Wastl - Hans Garnreiter, Brunhilde Bremsbichler - Marion Bachun, Radieserl-Reserl - Renate Gantner.

Pressemitteilung der Heimatbühne Rosenheim e.V.

Kommentare