Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neustart bei WJ Bayern

Maximilian Mertens übernimmt Landesvorsitz der Wirtschaftsjunioren Bayern

Als Landesvorsitzender 2022 der Wirtschaftsjunioren Bayern wurde Maximilian Mertens aus Rosenheim gewählt.
+
Als Landesvorsitzender 2022 der Wirtschaftsjunioren Bayern wurde Maximilian Mertens aus Rosenheim gewählt.

Rosenheim - Auf der Mitgliederversammlung am 9. Oktober in Amberg wurde Maximilian Mertens aus Rosenheim zum Landesvorsitzenden 2022 der Wirtschaftsjunioren Bayern gewählt. ‎Mit seinem Team macht er sich für einen Neustart der Wirtschaft stark.

Die erste rein physische Mitgliederversammlung 2021 der Wirtschaftsjunioren (WJ) Bayern am 9. Oktober stand ganz im Zeichen der Wahl des neuen Landesvorstands für das kommen-de Jahr. Als Landesvorsitzender 2022 wurde Maximilian Mertens aus Rosenheim gewählt. Er folgt damit auf Denise Schurzmann, die bereits auf der Bundesdelegiertenkonferenz am 3. September zur Bundesvorsitzenden 2022 gewählt wurde. Gemeinsam machen sich beide auf Landes- und Bundesebene für einen Neustart der Wirtschaft nach Corona stark.

„Mit einer neuen Bundesregierung müssen wir bei den essentiellen Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit endlich aus dem Schlafwagen steigen und mit einem Hochgeschwindig-keitszug wieder an die Spitze kommen“, fordert Mertens. Die Zeit, die großen Herausforderun-gen der Zukunft nur zu verwalten, habe Deutschland nicht mehr. Ansonsten droht der Bundes-republik, den Anschluss an den internationalen Wettbewerb endgültig zu verlieren. „Als größ-ter Verband junger Unternehmer und Führungskräfte in Bayern sind wir der natürliche An-sprechpartner der Politik, um Zukunftsthemen zu gestalten“, formuliert Mertens den Anspruch.

Mit der Verabschiedung eines Positionspapiers zu einer Reform des Steuersystems haben die WJ Bayern klar Stellung bezogen, wie aus ihrer Sicht die staatlichen Finanzen neu aufgestellt werden sollten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfä-higkeit sowie die Schaffung von Investitionsmöglichkeiten in die Zukunft.

Um den Verband junger Unternehmer und Führungskräfte noch schlagkräftiger zu machen hat sich Maximilian Mertens für 2022 eine Mitgliederoffensive vorgenommen. In ihrem starken Netzwerk tauschen die Mitglieder Erfahrungen aus und entwickeln politische Positionen. Der Fokus 2022 soll daher auf ein starkes Wachstum gerichtet werden, hierauf sollen auch die internen Strukturen angepasst werden.

Über die Wirtschaftsjunioren: Mit rund 10.000 Unternehmerinnen und Unternehmern, sowie Führungskräften unter 40 Jahren sind die WJ der größte Verband der jungen Wirtschaft in Bayern und Deutschland. Gemeinsam verantworten sie rund 300.000 Arbeitsplätze und mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz

Pressemitteilung der Wirtschaftsjunioren Bayern

Kommentare