Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B12: Junger Fahrer rammt Lkw

+

Albaching - Am Dienstagmorgen ist es zu einem Zusammenstoß von einem Lkw mit einem Auto gekommen. Ein 26-Jähriger verursachte die Kollision durch Unaufmerksamkeit. *NEU: Fotos*

Lesen Sie auch die

Polizeimeldung

zum Unfall

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr. Ein Autofahrer (26) aus dem Landkreis Rosenheim wollte von Albaching kommend auf die B12 in Richtung Hohenlinden abbiegen. Hier missachtete er die Vorfahrt eines Lkw-Fahrer (66). Dieser versuchte noch mit einer Vollbremsung die Kollision zu verhindern, was jedoch nicht mehr gelang. Der junge Autofahrer wurde leicht verletzt, an seinem Wagen jedoch entstand Totalschaden.

Unfall bei B12-Abzweigung

Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf
Unfall bei B12-Abzweigung
 © gbf

Auch der Lkw aus dem Raum Miesbach war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt bei rund 20.000 Euro. Die B12 wurde einseitig durch die Feuerwehr Hohenlinden bis zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt.

red/Polizeiinspektion Ebersberg

Kommentare