Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Test

Amerang: Ab 1. Juni wird im Sitzungssaal im Rathaus auf Corona-Viren getestet

Handschuhe, Visier, Kittel und Maske werden noch ausgepackt. Sophia Huber (Mitte) erläutert Katrin Hinmüller, Mandy Mayer, Hans Ruhrseitz und Bürgermeister Konrad Linner (von links)den Umgang mit der Lösung für die Tupfer .
+
Handschuhe, Visier, Kittel und Maske werden noch ausgepackt. Sophia Huber (Mitte) erläutert Katrin Hinmüller, Mandy Mayer, Hans Ruhrseitz und Bürgermeister Konrad Linner (von links)den Umgang mit der Lösung für die Tupfer .

Die Gemeinde Amerang bietet von Montag bis Freitag täglich von 18 bis 19 Uhr die Möglichkeit zum kostenlosen Corona-Test im Rathaus. „Wir wünschen uns, dass das gesellschaftliche Leben wieder Fahrt aufnimmt“, sagt Amerangs Bürgermeister Konrad Linner.

Amerang – Mit der Teststation im Ameranger Rathaus wurde ein wichtiger Baustein initiiert, denn eine entscheidende Komponente für den Besuch von Biergärten, die Touristik oder kulturellen Aktivitäten sei eben ein negativer Corona-Test, so Bürgermeister Linner. Bisher hätten die Bürger zum Testen beispielsweise nach Wasserburg oder Bad Endorf fahren müssen. Umso erfreulicher sei es, dass nun auch die Gemeinde ein Angebot machen könne.

Lesen Sie auch: Amerang stellt Konzept zur Verkehrsentlastung vor

Die Initiative von Sophia Betz, künftig Corona-Tests im Rathaus zu ermöglichen, kam da gerade recht. Die Seeoner Apothekerin betreut schon in ihrer Heimatgemeinde eine Teststation. Sie übernimmt nun auch in Amerang die Abwicklung, liefert die notwendigen Materialien und schult das ehrenamtliche Personal für die Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2.

Angebot kann noch ausgebaut werden

Die Gemeinde stellt den Raum und den EDV-Zugang und macht auch eine telefonische Anmeldung möglich. Vorerst ist ein tägliches Testangebot von Montag bis Freitag von 18 bis 19 Uhr vorgesehen. Je nach Nachfrage, könne das aber auch noch ausgebaut werden, sagt der Bürgermeister.

Lesen Sie auch: Verwaltung in Amerang wird modernisiert: Zwei Bereiche werden digital

Es werde sich zeigen, wie die Ameranger und die Gäste des Orts das Angebot nutzten, aber es gebe auf alle Fälle noch freie Kapazitäten. Der Start ist am Dienstag, 1. Juni. Die Testwilligen müssen sich vorher entweder online unter www.amerang.de auf der Homepage der Gemeinde oder telefonisch unter 08075/ 9197-0 anmelden. Die Tests, die für alle Bundesbürger kostenlos sind, finden dann ganz unkompliziert im Sitzungssaal des Rathauses statt. Der wurde in verschiedene Bereiche unterteilt wird, um den gesundheitlichen und datenschutzrechtlichen Richtlinien gerecht zu werden.

20 Minuten nach dem Test gibt‘s das Ergebnis

20 Minuten nach dem Rachenabstrich liegt dann das Testergebnis per E-Mail verschlüsselt vor. Mit Mandy Mayer, Katrin Hinmüller, Hans und Martin Ruhrseits übernehmen vier Freiwillige, die alle die nötigen medizinischen Vorkenntnisse haben. Für sie war es sofort klar, dass sie sich für diese ehrenamtliche Aufgabe melden, denn schließlich müsse man auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten.

Kommentare