Pappelfeld als Ausgleichsfläche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
1 von 16
Ein Platz für die Natur: Das Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham entstand vor 1 Jahr als Produktionsintegrierte Kompensationsfläche.
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
2 von 16
Er ist überzeugt, dass sich die Einführung von PIK-Modellen als Verbesserung für die Naturqualität durchsetzen werde: Umweltminister Dr. Marcel Huber.
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
3 von 16
Marcel Huber erklärte das Besondere an der Neuerung: Hier soll die Qualität für die Natur steigen.
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
4 von 16
Neben Gemeindeoberhaupt Josef Huber war auch Landtagsabgeordneter Otto Lederer mit dabei bei der Pappelfeld-Besichtigung.
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
5 von 16
Pappelfeld als Ausgleichsfläche - in Babensham gibt es diese Projekt seit 1 Jahr und gilt wegen der Energiepflanzen-Auswahl als Pioniermodell in Bayern
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
6 von 16
Tolle Aussichten für die Produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahme? Dr. Marcel Huber zeigt sich optimistisch.
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
7 von 16
Ein reger Austausch kam während der Besichtigung der Fläche zustande, jeder durfte seine Meinung mitteilen.
Besichtigung des Pappelfeld im Gemeindegebiet Babensham als PIK-Projekt
8 von 16
Über die Notwendigkeit der Ausgleichsflächen waren sich die Anwesenden einig.

Zurück zur Übersicht: Babensham

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare