Staatliche Tierschau mit großem Programm 

Wettrennen der Jungzüchter mit ihren Kälbern in Stürzlham  

Babensham - Die Tierschau findet alle zehn Jahre an verschiedenen Orten im Wasserburger Raum statt. Zum ersten Mal kommt das Fleckvieh nun nach Stürzlham.  

Die Viehzuchtgenossenschaft Wasserburg veranstaltet gemeinsam mit dem Zuchtverband Miesbach am Sonntag, 26. August, eine Staatliche Tierschau.

Die Entscheidung auf die Gemeinde Babensham fiel, weil man mit dem Burschenverein und der Dirndlschaft Babensham zwei Partner gefunden habe, die diese Veranstaltung möglich gemacht hätten. Für die Züchter soll die Schau eine Standortbestimmung für ihre Arbeit darstellen. Und natürlich sei auch das Ziel, den landwirtschaftlichen Nachwuchs für die Zuchtarbeit zu begeistern.

Außerdem wolle man den Besuchern zeigen, dass die Zuchtarbeit in bäuerlichen Familienbetrieben stattfinde und dass der verantwortungsvolle Umgang mit den Tieren eine hohe Priorität besitze.

Siegerehrungen ab 13 Uhr

240 Zuchtbetriebe mit insgesamt 12.000 Kühen gibt es im Raum Wasserburg. Auf der Tierschau in Stürzlham werden ab 9.30 Uhr knapp 80 Betriebe ausstellen. 140 Kühe sind im Katalog gemeldet, 100 werden bereits ab 8.30 Uhr aufgetrieben.

Ein Preisrichter wird die Champions der 100 schönsten Wasserburger Fleckviehkühe bestimmen. Die Siegerehrung mit der Vergabe der Züchtermedaillen findet gegen 13 Uhr statt. Der Bambini-Cup der Jungzüchter Rosenheim geht dann ab 13.30 Uhr über die Bühne. Hier werden sich Kinder im Alter fünf bis zwölf Jahren mit ihren Kälbern ein Wettrennen durch einen Parcours liefern. 

mb

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Wolfgang Kumm)

Zurück zur Übersicht: Babensham

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT