Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bahnstrecke wird nicht reaktiviert

Wasserburg - Die Bahnstrecke zwischen Reitmehring und der Wasserburger Altstadt wird nicht reaktiviert. Das wurde am Donnerstagabend in einer historischen Stadtratssitzung entschieden.

Bürgermeister Michael Kölbl:

ton

18 Räte sprachen sich gegen und sieben für die Bahnstreckenreaktivierung aus. Ein Gutachten hatte im Vorfeld gezeigt, dass eine Wiederinbetriebnahme rund elf Millionen Euro kosten würde und einen Busverkehr zwischen Reitmehring und der Alstadt von Wasserburg nicht ersetzen könnte. Der direkte Nutzen für die Bevölkerung wäre somit zu gering.

Nun kann die Firma Meggle konkret die zukünftige Entwicklung planen. Bürgermeister Michael Kölbl erwartet nach der Entscheidung am Donnerstag in naher Zukunft erste Verkaufsverhandlungen. Die seit dem Dammrutsch vor rund 25 Jahren ungenutzte Bahnstrecke verläuft durch das Firmengelände von Meggle. Die lange ausstehende Entscheidung der Stadt über eine Reaktivierung hatte den Entwicklungsprozess am Standort entscheidend beeinträchtigt.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare