Pressemeldung Theaterverein Eiselfing e.V.

"Der ewige Spitzbua": Premiere am 19. Januar

+
Von links: Antonia Mayr, Stefanie Rieder, Theresia Bräu, Christian Schneider, Englbert Schneider, Micha Mayerhofer.

Eiselfing - Am Samstag, den 19. Januar ist es endlich soweit: Im Saal des Gasthauses Sanftl findet die Premiere von „Der ewige Spitzbua“, dem diesjährigen Eiselfinger Theater, statt.

Seit Monaten lernen die Schauspieler ihren Text, proben auf der Bühne und verteilen Flyer und Plakate. Mit der Premiere am 19. Januar um 20 Uhr findet diese Vorlaufphase ihren Höhepunkt und alle hoffen, dass sich die Mühen gelohnt haben.

Skurille Testamentsstreitigkeiten

Im Dreiakter von Anton Maly geht es um nichts Geringeres als um das großzügige Erbe des verstorbenen Jochenbauers. Da dieser schon zu Lebzeiten als Spitzbua bekannt war, hat er sich auch für sein Testament einiges einfallen lassen: kurz vor seinem Tod veranlasste er nämlich, dass nach seinem Ableben seine drei Jugendlieben (hervorragend gespielt von Stefanie Rieder, Micha Mayerhofer und Antonia Mayr) zur Testamentseröffnung auf seinen Hof eingeladen werden. Einst hatten die drei Frauen den verschuldeten Bauern abblitzen lassen. Doch als es nun ums Erben des inzwischen vermögenden Hofes geht, sind die Damen da und Wirtschafter Bartl (Englbert Schneider) hat alle Hände voll zu tun.

Auf dem Hof wohnen auch noch Magd Midei (Theresia Bräu) und Knecht Flori (Christian Schneider), der zusätzlich Verwirrung stiftet. Das hat schließlich zur Folge, dass sich der geplagte Bartl kaum mehr vor den Annäherungsversuchen der holden Weiblichkeit retten kann. Am Ende ist die mit Spannung erwartete Testamentseröffnung für manche ein wahrer Schock, für andere der Himmel auf Erden.

Noch wenige Karten an der Abendkasse erhältlich

Der gesamte Theaterverein sowie die Wirtsfamilie freuen sich auf viele Besucher. Weitere Spieltermine sind am Sonntag, den 20. Januar um 17 Uhr, Freitag und Samstag, den 25. und 26. Januar um 20 Uhr sowie nochmals am Sonntag, den 27. Januar um 17 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn.

Der Kartenvorverkauf ist mittlerweile beendet. Es gibt aber für jeden Spieltermin noch ein extra Kartenkontingent ab 19 Uhr an der Abendkasse.  Immer auf dem aktuellsten Stand wird man auch auf der Facebook-Seite der Theatergruppe Eiselfing unter www.facebook.com/EiselfingerTheaterer gehalten.

Pressemeldung Theaterverein Eiselfing e.V.

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT