Pressemeldung vom Eiselfinger Theater

"Der kitzlige Punkt" feiert am 24. Januar Premiere!

Severin Geiger, Lisa Höfler, Bert Reiter, Petra Wolfsberger, Tobias Stecher, Schocko Pauker, Natalie Akar-Neuner, Monika Ganterer

Eiselfing - Bald ist es endlich soweit: Am 24. Januar findet im Saal des Gasthauses Sanftl die Premiere von „Der kitzlige Punkt“, dem diesjährigen Eiselfinger Theater, statt:

Seit Monaten lernen die Schauspieler ihren Text, proben auf der Bühne und verteilen Flyer und Plakate. Mit der Premiere findet diese Vorlaufphase ihren Höhepunkt und alle hoffen, dass sich die Mühen gelohnt haben. Im Dreiakter von Hannes Bauer dreht sich alles um die argentinische Tänzerin und Schauspielerin Carmencita del Elbro (Lisa Höfler). Mitten in der bayerischen Provinz wird ein neues Theater eröffnet, und der Stargast – eben diese geheimnisvolle Tänzerin – zieht alle Blicke auf sich. Der fleischgewordene Männertraum argentinischer Herkunft ist schön, hat Charme und Temperament.

Grund genug für die Ehefrauen (Petra Wolfsberger, Natalie Akar-Neuner, Monika Ganterer), dieser „zaundürren Brettlhupferin“ oder „Zuchtl“ den Kampf anzusagen und Den Männern zu zeigen, „wo der Bartl den Most hoit“. Nicht mal mehr etwas Warmes zu essen bekommen die „treulosen“ Gatten. Zum einen aus Protest, aber auch, weil schlichtweg die Zeit zum Kochen fehlt. Denn die Damen sind nur noch beschäftigt mit Kosmetik, Abmagerungskuren, Dampfbädern und Leibesübungen, „um die Männer auf den Pfad der Ehe zurückzuführen“.

Um zu verhindern, dass die Tänzerin von ihren Frauen aus dem Ort vertrieben wird, fällt den Ehemännern (Bert Reiter, Schocko Pauker, Tobias Stecher, Severin Geiger) nichts Dümmeres ein, als dass sich jeder als ihr Onkel ausgibt. Lange kann es ja nicht dauern, bis die Ehefrauen hinter den Schwindel kommen und schon bald haben die Männer gar nichts mehr zu lachen, bis Carmencita ihren letzten Trumpf ausspielt. Der gesamte Theaterverein sowie die Wirtsfamilie freuen sich auf viele Besucher.

Weitere Spieltermine sind am Samstag, 25. Januar, um 20 Uhr, Sonntag, 26. Januar, um 17 Uhr, Freitag und Samstag, 31. Januar und 2. Februar um 20 Uhr sowie nochmals am Sonntag, 2. Februar um 17 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Karten kann man im Vorverkauf noch in der Blumenoase Eiselfing erwerben. Zusätzlich gibt es für jeden Spieltermin noch ein extra Kartenkontingent jeweils eine Stunde vor Spielbeginn an der Abendkasse.

Pressemitteilung Theater Eiselfing

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT