Am 19. Januar in Eiselfing

Theaterpremiere von "Sei doch ned so dumm" 

+

Eiselfing - Am Freitag, den 19. Januar ist es endlich soweit: Im Saal des Gasthauses Sanftl findet die Premiere von "Sei doch ned so dumm" des diesjährigen Eiselfinger Theaters statt.

Seit Monaten lernen die Schauspieler ihren Text, proben auf der Bühne und verteilen Flyer und Plakate. Mit der Premiere am Freitag, den 19. Januar findet diese Vorlaufphase ihren Höhepunkt und alle hoffen, dass sich die Mühen gelohnt haben. Bei der Stück-Auswahl setzt man auf Altbewährtes: 25 Jahre nach der ersten Aufführung in Eiselfing präsentiert man heuer wieder "Sei doch ned so dumm" von Ulla Kling. 

Noch nicht reif fürs Altersheim

Die in drei Akten erzählte Geschichte könnte sich wohl in jeder Familie abspielen: Opa Zangerl, gespielt von Englbert Schneider, lebt seit dem Tod seiner Frau alleine. Da sich keiner seiner drei Kinder dauerhaft um ihn kümmern, geschweige denn bei sich aufnehmen will, beschließen sie, den Opa ins Heim zu schicken. Zudem könnte dann das Haus verkauft und der Erlös unter den Kindern aufgeteilt werden. 

Der Zangerl Opa fühlt sich selbst noch lang nicht "reif fürs Altersheim" und somit wird eine Stelle als Haushälterin ausgeschrieben. Am liebsten wäre dem Opa die junge Lilo, gespielt von der Debütantin Theresia Bräu, die aber leider weder wäscht noch kocht oder putzt. Dass Fatima, eine türkische Mehrfachmama, gespielt von Lisa Höfler, nicht Frage kommt ist für alle Beteiligten schnell klar. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zieht mit Irma Kragler eine resolute, ältere Dame, gespielt von Petra Wolfsberger, beim Zangerl Opa ein. Was teils als erbitterter, teils als liebevoll ausgetragener Machtkampf zwischen Opa und Irma beginnt, endet langsam und kaum merklich als ungewöhnliche Liebesgeschichte.

Noch vier weitere Spieltermine

Die gesamte Theatergruppe sowie die Wirtsfamilie freuen sich auf viele Besucher. Weitere Spieltermine sind am 20., 26. und 27. Januar, Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Eine Nachmittagsvorstellung findet zudem am Sonntag, den 21. Januar um 17 Uhr statt. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn.

Restkarten im Vorverkauf gibt es in der Blumen Oase in Eiselfing. Zusätzlich gibt es für jede Vorstellung ein extra Kartenkontingent jeweils ab 19 Uhr an der Abendkasse. Immer auf dem aktuellsten Stand wird man auch auf der Facebook-Seite der Theatergruppe Eiselfing gehalten: www.facebook.com/TheatergruppeEiselfing.

Pressemeldung Theatergruppe Eiselfing

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT