Sanierungsarbeiten im Landkreis Rosenheim

Straße zwischen Vogtareuth und Griesstätt gesperrt

Vogtareuth - Das Staatliche Bauamt Rosenheim führt ab Montag, 02. September, bis voraussichtlich Freitag, 06. September, kleinflächige Fahrbahnsanierungen auf der Staatsstraße 2359 zwischen Vogtareuth und Griesstätt durch.

Pressemeldung im Wortlaut:

Seit Juni laufen bereits kleinflächige Fahrbahnsanierungen auf verschiedenen Staatsstraßen im Landkreis Rosenheim. In der ersten Septemberwoche stehen nun noch die Sanierungsarbeiten zwischen Vogtareuth und Griesstätt zur Umsetzung an.

Um insbesondere auch den Schulbusverkehr nicht zu beeinträchtigen, wurde in Abstimmung mit den Beteiligten der Bauzeitraum in die letzte Ferienwoche von Montag, 2. September bis Freitag 6. September gelegt.

Aufgrund Art und Umfang der einzelnen Sanierungsstellen, die teilweise über die gesamte Fahrbahnbreite reichen, ist unter Berücksichtigung von arbeitsschutztechnischen Bestimmungen eine Ausführung der Arbeiten unter Vollsperrung der Staatsstraße unumgänglich. Hierfür muss die Staatsstraße zwischen dem Kreisverkehr Vogtareuth und dem Knoten St2359/St2079 bei Griesstätt für den Zeitraum der Sanierungsarbeiten voll gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgt ab dem Knoten St 2359/St 2079 bei Griesstätt über die St 2079 bis zum Kreisverkehr bei Schonstett und über die Kreisstraße RO35 Richtung Vogtareuth und umgekehrt. 

Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind, und vor allem beim Einbau der Asphaltschichten trockenes Wetter Bedingung ist, kann sich der Zeitplan etwas verschieben. 

Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die dabei auftretenden Behinderungen.

Die Pressemeldung des Staatlichen Bauamts Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / Arne Dedert/dpa (Symbolbild)

Kommentare