Unfall bei Griesstätt am Mittwochabend

Fünf Verletzte bei Frontal-Crash an der  Innbrücke 

+
  • schließen

Griesstätt - Ein Unfall hat sich auf der St2079 bei Griesstätt ereignet. Auf der Innbrücke sind zwei Autos frontal ineinander gekracht.

Update, Donnerstag 7.55 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, 26. September, ereignete sich auf der Innbrücke der Staatsstraße 2079 bei Griesstätt ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Von der B15 kommend fuhr ein junger Mann aus dem Landkreis Rosenheim um kurz nach 18 Uhr mit seinem Nissan in Richtung Griesstätt. 

Die Fahrzeuge vor ihm mussten auf der Innbrücke abbremsen, da ein vorrausfahrendes Fahrzeug nach links abbiegen wollte. Dies wurde durch den jungen Fahrzeugführer übersehen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich er auf die Gegenfahrbahn aus und kollidierte dabei frontal mit einem VW, welcher mit einer vierköpfigen niederländischen Familie besetzt war. 

Alle Insassen in beiden Fahrzeugen wurden durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Die beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge blockierten die Fahrbahn. Zu ihrer Bergung musste eine Vollsperrung durchgeführt und der Verkehr durch die Feuerwehr umgeleitet werden. Die Feuerwehren aus Griesstätt und Rott am Inn waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 20.30 Uhr: Fünf Verletzte nach Unfall

Bei der Griesstätter Innbrücke hat sich Mittwochabend einen Frontal-Crash ereignet. Wie die Wasserburger Polizei auf Nachfrage von wasserburg24.de mitteilt, wurden bei dem Unfall insgesamt fünf Personen leicht verletzt.

Die Straße konnte inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst die Feuerwehren aus Griesstätt und Rott am Inn.

Unfall bei Griesstätter Innbrücke am Mittwoch

Die Polizei hat eine ausführliche Pressemitteilung für Donnerstagvormittag angekündigt.

Erstmeldung

Auf der St2079 hat sich kurz vor 18.30 Uhr ein Unfall ereignet. Aus bislang unbekannten Gründen sind auf der Innbrücke bei Griesstätt zwei Autos frontal zusammen gekracht.

Laut ersten Informationen von vor Ort wurden bei dem Unfall drei Personen verletzt. Über die Schwere der Verletzungen liegen momentan keine Informationen vor.

Die St2079 ist aktuell komplett für den Verkehr gesperrt. Einsatzkräfte sind vor Ort.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/gbf

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Griesstätt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT