Unfallflucht bei Griesstätt am Montag

Wegen Vollbremsung Kontrolle über Auto verloren - Radfahrerin fährt weiter

Griesstätt - Am Montag, den 22.06.2020, ereignete sich auf der Staatsstraße 2359 auf der Höhe von Laiming eine Verkehrsunfallflucht.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 24-jähriger BMW-Fahrer fuhr in Richtung Griesstätt, als er eine Fahrradfahrerin den Berg abwärts überholen wollte. Die ca. 40-50 Jahre unbekannte Fahrradfahrerin machte laut dem BMW-Fahrer eine große Lenkbewegung nach links als er an dieser vorbeifahren wollte. Daraufhin war der 24-Jährige gezwungen eine Vollbremsung zu tätigen, dabei verlor er die Kontrolle über Fahrzeug und geriet mit der Fahrzeugfront über die Mittellinie. 

In diesem Augenblick befuhr eine 33-jährige Frau mit ihrem Pkw die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es wurden bei dem Unfall bzw. der Verkehrsunfallflucht keine Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Die Fahrradfahrerin fuhr jedoch, obwohl deutliches Reifenquietschen sowie ein Zusammenprall der beiden Pkw zu vernehmen hätte sein müssen, weiter in Richtung Griesstätt.

Personen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und/oder zur Fahrradfahrerin geben können, werden gebeten sich unter 08071/9177-0 bei der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare