Unfall auf RO41 bei Pfaffing

Audi überschlägt sich und landet in Feld - vier Verletzte

+
  • schließen

Pfaffing - Zu einem Unfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße RO41 nahe Pfaffing gekommen.

Update, 31. August, 5.40 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 30. August ereignete sich gegen 14 Uhr ein schwerer Unfall auf der Kreisstraße RO41 zwischen Pfaffing und Forsting, bei dem vier Personen verletzt wurden. Ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim, welcher in Richtung Pfaffing fuhr, verlor bei regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen VW und geriet nach links auf die Gegenfahrbahn.

Im selben Moment fuhr ein 42-jähriger Pfaffinger mit seinem Audi in der Gegenrichtung in die Kurve ein. Der VW krachte in die linke Fahrzeugseite des Audis, wodurch dieser zur Seite gedreht wurde und sich anschließend im daneben gelegenen Feld überschlug.

Der Audi-Fahrer und seine fünfjährige Tochter wurden dabei leicht verletzt. Vorsorglich brachte man sie in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher wurde mit mittelschweren Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus nach München geflogen. Sein 17-jähriger Beifahrer wurde ebenfalls leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Da Anhaltspunkte gegeben waren, dass der Unfallverursacher unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim eine Blutentnahme angeordnet. Zur Klärung der Unfallursache wurde zudem ein Sachverständiger eingeschaltet.

Den jungen Edlinger erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge berauschender Mittel und fahrlässiger Körperverletzung gemäß dem Strafgesetzbuch.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 46.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr aus Pfaffing war mit drei Fahrzeugen sowie 20 Männern und Frauen vor Ort.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg

Audi und VW prallen auf RO41 zusammen

Update, 17.20 Uhr - Straße wieder frei

Die Straße ist mittlerweile wieder für den Verkehr freigegeben, wie aus den aktuellen Verkehrsmeldungen ersichtlich ist. Nähere Informationen zur Unfallursache sind derzeit nicht bekannt. Es soll mehrere verletzte Personen gegeben haben, darunter ein Kind. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz gewesen.

Vorbericht

Auf der Kreuzung, an der die Kreisstraßen RO41 und RO44 aufeinander treffen, ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Dies bestätigt die Polizeiinspektion Wasserburg. Zwischen der Bundesstraße B304 und Pfaffing ist die Straße daher momentan halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt, wie bei den aktuellen Verkehrsmeldungen auf bayerninfo.de nachzulesen ist.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, kann die Polizeiinspektion Wasserburg aktuell noch nicht sagen. Nach ersten Informationen von vor Ort sollen zwei Fahrzeuge kollidiert sein - ein Audi und ein Volkswagen-Lupo. Eines davon hat sich überschlagen.

Gutachter vor Ort, um Unfallursache zu klären

Zu möglichen Verletzten ist derzeit nichts Konkretes bekannt, außer, dass es mehrere Verletzte gegeben haben soll. Eine Person soll mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 1" aus München in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen worden sein. Auch ein Kind soll unter den Insassen gewesen sein, heißt es laut ersten Berichten von vor Ort.

Da nicht ganz klar ist, wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit ein Gutachter an der Unfallstelle im Einsatz. Beide Fahrzeuge sind auf der angrenzenden Wiese gelandet und stark beschädigt.

Die Feuerwehr Pfaffing ist an der Unfallstelle im Einsatz, um die Insassen aus den Fahrzeugen zu befreien, den Verkehr an der Unfallstelle vorbei zu lenken und die Unfallstelle zu bereinigen. Ebenso sind Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes im Einsatz.

ksl

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Pfaffing

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT