Unfall auf B15 bei Ramerberg

Ford kracht Transporter nahezu ungebremst ins Heck - zwei Verletzte

+
  • schließen

Ramerberg - Ein Unfall hat sich am Donnerstagmorgen auf der B15 Höhe Sendling ereignet. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Update, 14.40 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 15 Höhe Weiler Sendling im Gemeindebereich Ramerberg am Donnerstag, 10. Oktober, wurden zwei Personen leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge fuhren um 7.39 Uhr in Richtung Rosenheim als der vorausfahrende Mercedes-Benz Kleintransporter verkehrsbedingt bremsen musste. Aus unbekanntem Grund nahm dies der nachfolgende 21-jährige Schonstetter Fordfahrer nicht rechtzeitig wahr und fuhr nahezu ungebremst auf. Seine beiden jugendlichen / heranwachsenden Mitfahrer aus Rott am Inn wurden leicht verletzt; am Pkw entstand Totalschaden.

Die Insassen des Kleintransporters, es handelte sich um behinderte Personen, wurden vom 69-jährigen Fahrer beruhigt und sofort an ihren Bestimmungsort gebracht

Die FFW Ramerberg war mit zwei Einsatzfahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort und unterstütze die Polizei durch Verkehrsregelung und Beseitigung des ausgelaufenen Motoröls.

Der Ebersberger Straßenmeister stellte Ölwarnhinweise auf und löste die halbseitige Sperrung der Bundesstraße nach etwa einer Stunde wieder auf.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Erstmeldung

Auf der B15 hat sich am Donnerstagvormittag, den 10. Oktober, ein Unfall ereignet. 

Unfall auf B15 bei Sendling

Ein Autofahrer fuhr mit seinem Auto wohl auf einen Kleinbus auf. Der Kleinbus soll nach dem Aufprall einfach weitergefahren sein. 

Nähere Informationen folgen.

fgr

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Ramerberg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT