Straßenarbeiten bei Rott am Inn fertiggestellt

Umleitung für B15 zum 1. November aufgehoben

Rott am Inn - Die Arbeiten an der B15 bei Rott a. Inn sind fertiggestellt. Hier wurde die Fahrbahn um zwei Meter verbreitert. Die Umleitung wird zum 1. November aufgehoben.

Pressemeldung im Wortlaut:

Das Staatliche Bauamt Rosenheim beendet die Straßenbauarbeiten für die Fahrbahnverbreiterung an der B15 zwischen dem nördlichen Ortsrand von Lengdorf bis zur Einmündung der St 2079 (Nähe Confiserie Dengel) termingerecht am Abend des 31.Oktober.

Straße um zwei Meter verbreitert

Der oben genannte Streckenabschnitt wurde von einer bestehenden Fahrbahnbreite von rund sechs Meter auf eine Fahrbahnbreite von acht Meter verbreitert. Dadurch wurde eine einheitliche Streckencharakteristik im Streckenzug der B15 erreicht und die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs deutlich erhöht. Für die Verbreiterung wurde vorerst ein provisorischer Asphaltbelag hergestellt, um auftretende Setzungen aufzunehmen und abklingen zu lassen. 

1,6 Millionen teure Bauarbeiten 

Die Bauarbeiten mit einem Auftragswert von 1,6 Millionen Euro wurden durch die Firma Zosseder termin- und leistungsgerecht durchgeführt. In den folgenden Jahren sollen die abschließenden Asphaltschichten hergestellt werden. Um die Verbreiterungsarbeiten möglichst schnell, sicher und nachhaltig abwickeln zu können, war eine halbseitige Sperrung mit großräumiger Umleitung zwingend erforderlich.

Ab dem 01.11.2019 wird die Umleitung aufgehoben und es herrscht wieder frei Fahrt.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim bedankt sich bei allen betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer für das Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Umleitungen und Beeinträchtigungen.

Bauamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rott

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT