Am Mittwoch zwischen Rott und Lehen

Kradfahrer kommt ins Schlingern und kracht gegen Baum - schwer verletzt

  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Rott/Lehen - Am Mittwoch kam es zu einem Unfall auf der RO21. Ein Kradfahrer kam von der Straße ab und schleuderte gegen einen Baum. Dabei wurde der 25-Jährige schwer verletzt

Update, 19.30 Uhr - Bilder vor Ort

Unfall auf der RO41 zwischen Rott und Lehen

Update, 18.45 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwochnachmittag, den 7. August, ereignete sich gegen 15.20 Uhr auf der Kreisstraße RO41 zwischen Rott am Inn und Lehen ein Verkehrsunfall mit einem Krad-Fahrer.

Ein 25-Jähriger, der mit seiner schwarzen Aprilia von Rott am Inn kommend auf der Kreisstraße in Richtung Lehen unterwegs war, kam bei regennasser Fahrbahn in einer langgezogenen Rechtskurve ins Schlingern. Anschließend verlor der 25-Jährige die Kontrolle über sein Krad und schleuderte mit diesem links an einen Baum.

Der Kradfahrer, der aus Baden-Württemberg stammt, wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Traunstein.

Die schwarze Aprilia musste mit wirtschaftlichen Totalschaden abgeschleppt werden. Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein unfalltechnisches Gutachten angeordnet. Die Freiwillige Feuerwehr Rott am Inn war mit 24 Einsatzkräften vor Ort und sperrte unter anderem für etwa zwei Stunden einen der beiden Fahrstreifen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 18.05 Uhr - RO21 wieder frei

Nach dem Unfall auf der RO41 zwischen Rott und Lehen ist die Straße mittlerweile wieder frei, wie ein Sprecher der Polizei Wasserburg bestätigt. Weitere Informationen folgen in einer Pressemitteilung.

Update, 17.23 Uhr: Kradfahrer schwer verletzt

Wie es von vor Ort heißt, waren zwei Kradfahrer auf der RO41 von Rott in Richtung Lehen unterwegs. Einer der Fahrer, ein Mann aus dem Landkreis Freising, sei dann in der Kurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, in eine Böschung hinuntergestürzt und mit seinem Krad gegen einen Baum gekracht. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 14" nach Traunstein geflogen. 

Das Krad wurde vom Abschleppdienst aus der Böschung gezogen. Der andere Kradfahrer wird derzeit von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Update, 17.15 Uhr: Straße einseitig gesperrt

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Wasserburg auf Anfrage von wasserburg24.de berichtete, wurde der Kradfahrer bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein gebracht werden.

Derzeit ist die RO41 einseitig gesperrt. Der Beamte konnte noch keine Angaben zur Unfallursache machen.

Erstmeldung

Am Mittwoch, den 7. August, ereignete sich ein Unfall auf der RO41 zwischen Rott und Lehen. Laut Informationen von vor Ort, krachte ein Kradfahrer gegen einen Baum.

Ob es Verletzte gibt und wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehr befinden sich am Unfallort-

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

ics/gbf

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Rott

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT