Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona sorgt weiter für Absagen

Wegen 3G und Maskenpflicht: Einweihungsfest im Schnaitseer Sportheim ist abgesagt

-
+
-

„Es widerspricht dem Geist einer fröhlichen, ungezwungenen und offenen Feier, dass wir bei einem fröhlichen ,Tag der offenen Tür‘ mit Einschränkungen agieren“, begründet die Vorstandschaft des TSV Schnaitsee die Absage des Einweihungsfestes im neuen Sportheim.

Schnaitsee - „Wir möchten nicht an allen Eingängen und im Sportheim ständig die Einhaltung von 3G und Maskenpflicht kontrollieren. Tag der offenen Tür sollte heißen: Alle Gäste sind herzlich willkommen. Das klappt derzeit nicht, also lassen wir das.“ Ursprünglich war das Fest für Samstag, 18. September, vorgesehen. Wie Vorsitzender Manfred Heistracher konstatiert, könnten bis jetzt angemeldete Orts- und Nachbarschaftssportvereine gerne an diesem Tag vorbeikommen.

Neben dem Spitzenspiel und Lokalderby um 16 Uhr gegen Kienberg bieten die Mitglieder des Vorstands Führungen durch das neue Haus an. Für Freitag, 17. September, ist nach wie vor die offizielle Einweihung mit kirchlicher Segnung für alle Geladenen geplant.

Kommentare