Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Verletzte bei Schonstett

Fahranfänger beendet Partynacht mit Überschlag

Schonstett - Zu einem heftigen Unfall kam es in der Nacht auf der Staatsstraße 2092: Ein Fahranfänger überschlug sich mit seinem Wagen in einer Kurve. Auch zwei junge Frauen wurden dabei verletzt!

In der Nacht auf Sonntag gegen 1 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus dem Altlandkreis Wasserburg von einer Party nach Hause. Er befuhr die Staatsstraße 2092 aus Richtung Halfing kommend in Richtung Wasserburg. Kurz nach dem Kreisverkehr kam er mit seinem Ford Mondeo in einer Linkskurve ins Schleudern. Grund hierfür dürfte die Alkoholisierung von über 0,3 Promille in Verbindung mit zu hoher Geschwindigkeit bei Straßenglätte gewesen sein.

Das Auto überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zu stehen. Mit im Fahrzeug saßen eine 17- und eine 18-jährige Dame. Beide wurden durch den Unfall leicht verletzt. Sie mussten ebenso wie der Fahrer mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrzeugführer hatte seine Fahrerlaubnis noch nicht einmal einen Monat lang. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. Weiter blüht ihm eine Nachschulung. An der Unfallörtlichkeit befanden zwei Rettungswägen ein Notarzt sowie die Schonstetter Feuerwehr mit etwa 15 Mann.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare