Passanten verständigen Rettungskräfte in Traunstein

Mit vier Promille: Obinger fällt samt Roller einfach um!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Dienstag gegen 12.15 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Traunstein eine Mitteilung über einen alkoholisierten Rollerfahrer in der Chiemseestraße ein. Vor Ort staunten die Beamten nicht schlecht:

Von der Streifenbesatzung wurde der Roller auf Höhe des RVO-Betriebsgeländes festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war bereits ein Rettungswagen mit Blaulicht vor Ort und der Rollerfahrer, ein 53-Jähriger aus Obing, lag bereits im Sanka.

Zeugen gaben an, dass der Rollerfahrer zuvor auf dem Seitenstreifen angehalten habe und mitsamt dem Roller umgefallen sei. Ein Passant hatte ihm zwar aufgeholfen, der Obinger fiel jedoch sofort wieder um. Daraufhin verständigte der Passant den Rettungsdienst.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Rollerfahrer ergab einen Wert von mehr als vier Promille. Der Obinger wurde anschließend ins Krankenhaus nach Ruhpolding verbracht.

Nach eigenen Angaben besitzt der Beschuldigte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Zu dem von ihm geführten Roller gab er an, dass es sich dabei um ein Mofa handeln würde. Tatsächlich aber handelt es sich um ein Kleinkraftrad, dieses wurde im Anschluss von der Polizei sichergestellt. Der beschuldigte Obinger wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser