Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B304 bei Reitmehring wieder freigegeben

Unfall auf schneebedeckter Straße - Feuerwehrmann (59) bricht bei Einsatz zusammen: tot

Unfall Reithmehring
+
Auf der B304 bei Reithmehring ist es am 6. Januar zu einem Unfall gekommen.

Im Wasserburger Ortsteil Reitmehring ist es am 6. Januar zu einem Unfall gekommen. Bei dem Einsatz brach ein Angehöriger der Feuerwehr (59) plötzlich zusammen und verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Service:

Update, 14.28 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Am 6. Januar gegen 9.05 Uhr ereignete sich auf der Münchner Straße in Reitmehring (B304) ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 66-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Renault Clio die Münchner Straße von Edling kommend Richtung Wasserburg.

Auf schneeglatter Fahrbahn geriet der Renault-Fahrer auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte hierbei mit einem 52-jährigen BMW-Fahrer, welcher ihm entgegenkam. Der Renault-Fahrer wurde beim Verkehrsunfall leicht verletzt. Er wurde an der Unfallstelle vom Rettungsdienst versorgt. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt.

Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die freiwillige Feuerwehr Reitmehring - Attel wurde für die Umleitmaßnahmen hinzugerufen. Während der Unfallaufnahme brach ein 59-jähriger Angehöriger der FFW Reitmehring - Attel zusammen. Er wurde mit laufender Reanimation ins Krankenhaus Ebersberg gebracht. Die Reanimation verlief erfolglos, der 59-jährige verstarb im Krankenhaus Ebersberg.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 11.30 Uhr - Straße wieder freigegeben

Laut bayerninfo.de ist die B304 nach dem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen wieder freigegeben worden. Der Verkehr kann nach der Räumung der Unfallstelle wieder ungehindert fließen.

Unfall bei Reitmehring am 6. Januar

Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar.
Unfall bei Reitmehring am 6. Januar. © gbf

Erstmeldung, 10.09 Uhr

Wasserburg - Nach ersten Informationen sind dabei zwei Fahrzeuge aufgrund von Schneematsch auf der Fahrbahn zusammengestoßen. Das BRK (Bayerisches Rotes Kreuz) und die Polizei sind an der Unfallstelle. Die B304 ist aktuell gesperrt. Wie es zu dem Unfall gekommen ist und ob Personen verletzt wurden, ist im Moment noch nicht bekannt.

*Weitere Informationen folgen*

fgr

Kommentare