Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Donauphilharmonie Wien erspielt rund 800 Euro für Rosenheimer Aktion für das Leben

+
Auf dem Foto hinten: Donau Philharmonie Wien mit Solistin Veronika Pospisil, Ivan Naumovski, Manfred Müssauer. Auf dem Foto vorn (von links nach rechts): Vorstandschaft der Rosenheimer Aktion für das Leben: Franz-Xaver Heinritzi, Schatzmeister Hans-Peter Meier, Alexandra Weber, 1. Vorsitzende Christine Domek-Rußwurm, Manuela Damköhler, Kulturreferent Christoph Maier-Gehring.

Wasserburg - Für die Rosenheimer Aktion für das Leben hat das neue Jahr gut begonnen. Rund 800 Euro aus den Einnahmen des Neujahrskonzertes in Wasserburg am 6. Januar fließen in die Kasse des Vereins.

Das alljährliche Neujahrskonzert am 6. Januar in Wasserburg war wieder ein voller Erfolg. Das Konzert im Historischen Rathaussaal war restlos ausverkauft. Rund 800 Euro aus den Einnahmen gehen als Spende an die Rosenheimer Aktion für das Leben.

„1001 Nacht – Eine Reise in den Orient“

Die Donauphilharmonie Wien präsentierte hier Stücke unter dem Motto: „1001 Nacht – Eine Reise in den Orient“. Auf dem Programm standen Werke namhafter Komponisten, die sich vom Orient inspirieren ließen. Die Donauphilharmonie Wien spielte unter anderem Ouvertüren, Opern-Arien, Tänze, Märsche und Polkas von Mozart, Händel, Verdi, Strauß, Rossini und Massenet. Veronika Pospisil brillierte an der Solo-Violine und sorgte für ergreifende Momente. Bass-Bariton Ivan Naumovski gewann die Herzen der Zuhörer mit Charme und einer wunderbaren Stimme. Der Dirigent Manfred Müssauer führte das Publikum mit seiner erfrischenden Moderation durch diesen kurzweiligen Vormittag.

Organisiert wurde das Konzert auch in diesem Jahr vom Kulturverein im Landkreis Rosenheim. Ein Teil der Einnahmen geht an die Rosenheimer Aktion für das Leben.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser