"Wasserburger Eiszauber" in der Herrrengasse 

Erste Etappe gemeistert: So läuft die Installation der Eisbahn ab 

+
Der Unterboden der Eislaufbahn steht - am Mittwoch geht es weiter mit der Installation des Kühlaggregats in der Herrengasse. 

Wasserburg - Dreißig auf zehn Meter: Die Fläche der Eisbahn nimmt in Natura fast die gesamte Herrengasse ein. Die ersten Schritte beim Aufbau sind getan. wasserburg24.de hat sich die Installation am Montagvormittag genauer angesehen. 

Palette für Palette ist verlegt. Der Unterboden, der den "Wasserburger Eiszauber" tragen wird, steht bereits. Die Arbeiten für die Eislaufbahn in der Herrengasse laufen auf Hochtouren. "Der Unterboden aus Holz wurde am Montagvormittag aufgebaut", bestätigt Manuel Scheyerl von der SAS Veranstaltungstechnik, der zusammen mit seinem Kollegen Stefan Staudinger die Bahn betreiben wird. 


Das gesamte Rahmenprogramm des Christkindlmarkts läuft unter dem Titel "Wasserburger Wintertraum" vom 29. November 2019 bis 6. Januar 2020

Am Mittwoch, 20. November, folgt die Installation für das Kühlaggregat direkt neben der Fläche. "Auf dem hölzernen Grundgerüst werden ganz feine Schläuche eng aneinander verlegt, sodass wir eine gleichmäßige Eisfläche schaffen", erläutert Scheyerl. "Im Grunde funktioniert das Ganze wie ein Kühlschrank. Wenn die Temperaturen im Minusbereich sind, brauchen wir wenig Energie - wird es wärmer, muss das Aggregat mehr Leistung aufbringen, um die Eisfläche aufrecht zu erhalten." 


Den klimaneutralen Ökostrom  "Inn.Strom Natur" liefern die Stadtwerke Wasserburg. Dabei handelt es sich um regionalen, aus regenerativer Energie erzeugten Strom - zu 100% CO2-neutral.

Die ersten Aufbauarbeiten zur Eislaufbahn 

Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober.
Aufbau der Eisbahn in der Herrengasse am Montag, 18. Oktober. © mb

Und was sagen die Bürger zur Eisbahn? 

Die Meinungen der Passanten, die die Herrengasse am Montagvormittag kreuzen oder für einen kurzen Moment einen Stopp einlegen, um die Arbeiten zu verfolgen, sind überwiegend positiv. "Da fühlt man sich direkt zurückversetzt in die eigene Kindheit, als es die Eisfläche am Gries noch gab", freut sich eine Wasserburgerin und eine zweite nickt eifrig dazu: "Ich finde, die Eisbahn ist eine tolle Attraktion für den Christkindlmarkt." 

Zwei Mädels, die gerade in der Mittagspause durch die Altstadt flanieren empfinden die Neuerung als gut: "Grundsätzlich sehen wir die Eisbahn positiv, aber wir sehen auch ein Problem mit den wegfallenden Parkplätzen und der Einbahnstraßen-Regelung über 5 Wochen hinweg." 

Ein Ehepaar zeigte sich erstaunt über die tatsächliche Größe der Bahn: "130 Quadratmeter ist dann in der Realität doch ziemlich groß." Doch auch sie waren überzeugt von der neuen Attraktion auf dem Christkindlmarkt, das nostalgischen Charme versprühen soll: "Ist doch super, wenn sich in der Altstadt etwas rührt." 

Ein älterer Herr fragte nach, ob hier eine Tanzfläche entsteht. Heinz Wollny, der im Rahmen des Eisbahn-Aufbaus primär für die Sperrungen des Verkehrs zuständig ist, klärte ihn auf. Ein kurzes Lächeln huschte daraufhin über die Lippen des Mannes, ein Nicken, als das Wörtchen "Toll" fiel und er weiter seiner Wege ging. 

Schulklassen, Stockschützen, Privat- oder Firmenfeiern

Auch Scheyerl hat bereits erste positive Rückmeldung erhalten: "Die Bahn öffnet regulär erst nachmittags. Wir haben aber inzwischen für jeden Vormittag Anfragen von Schulen bekommen und rund 50 Anmeldungen von Schulklassen aus Stadt und Altlandkreis, die dort Eislaufen wollen. Da sagen wir freilich nicht 'Nein' und freuen uns, wenn die Bahn bereits im Vorfeld auf Zustimmung stößt." 

Die Eisbahn, die mit der Eröffnung Christkindlmarkts am letzten November-Wochenende in Betrieb gehen wird, hat vom 29. November bis 6. Januar täglich geöffnet - soweit es das Wetter zulässt. Ausnahmen stellen der 24. und 25 Dezember sowie der 28. und 31. Dezember dar. Schlittschuhe und Eisstöcke können auch direkt an der Bahn ausgeliehen werden. 

Während vor allem die Wochenenden und die Tageszeiten für die Eisläufer reserviert sind, treffen sich die Eisstockschützen von Montag bis Donnerstag jeweils von 18 bis 22 Uhr. Ob Hobby-, Freizeit-, Firmen- oder Gaudimannschaft - jeder kann sich zum abendlichen Stockschießen auf echtem Eis anmelden. 

Der "Sparkassen-Eisstock-Cup", bei dem alle Vereine und Firmen sowie Gauditeams herzlich willkommen sind, geht immer mittwochs und donnerstags über die Bühne. Die Vorrundenwettkämpfe werden nach der Auslosung mit den jeweiligen Teams abgestimmt. Die Final-Runde findet am Sonntag, 22. Dezember, statt.

Während der gesamten Zeit ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die Laterndl-Alm in der Herrengasse lockt alle Eisstockschützen und Eisläufer mit einem warmen Plätzchen.

Anmeldungen fürs Eislaufen (Schulen, Firmen) und Reservierungen für die Laterndl-Alm nimmt das SAS-Veranstaltungsteam unter der Telefonnummer 08076/888 616 oder per Mail an info@SAS-Event.de entgegen.

mb/Pressemitteilung WFV Wasserburg 

Quelle: wasserburg24.de

Kommentare