Comedian dreht Spieß um und interviewt unsere Reporterin

Innschleife, Formel 1, Wendler: Oliver Pocher in Wasserburg in Höchstform

  • schließen

Wasserburg - Comedian Oliver Pocher stattete am Mittwoch der Innstadt einen Besuch ab. Im Interview mit wasserburg24.de-Reporterin Marina Birkhof ergriff er selbst die Initiative und erzählte "frei Schnauze", was ihn in die Innstadt verschlagen hat. Natürlich brach dabei auch der Comedian in ihm durch.  

Mittwochvormittag, 14. August 2019, in Wasserburg am Inn: Die McDonald's-Filiale im Ortsteil Burgerfeld feiert nach nur elf Tagen Sanierung Wiedereröffnung - mit großem Tamtam, Sektempfang am Eingang, Hüpfburg für die Kleinen und natürlich dem bunt geschminkten Ronald McDonald, dem bekannten Maskottchen der Fast-Food-Kette.

Mittendrin im VIP-Empfang: Comedian Oliver Pocher, der den Weg in die Innstadt gefunden hat. In der renovierten Filiale in der Bernd-Motzkus-Straße schreibt er fleißig Autogramme und schießt Selfies mit den Fans. 

"Innschleife hat ja schon diverse Formel1-Rennen erlebt"

Oliver Pocher schoss Fotos mit seinen Fans. 

Auch wasserburg24.de schlängelt sich durch die Menge, um dem 41-Jährigen ein paar Fragen zu stellen - wenn sich schon ein solch hoher Promi-Besuch in der Stadt ankündigt.
Doch Oliver Pocher ist nicht der Mann für seriöse Interviews der alten Schule: Als wir den gebürtigen Hannoveraner vor der Filiale aufnehmen wollen, dreht der kurzerhand den Spieß um und übergibt die Kamera spontan seinem Manager. 

Er sei nicht das erste Mal in Wasserburg antwortet er noch in professioneller Art und Weise auf die erste Frage, ehe der Comedian in ihm durchbricht: Er werde sich auf jeden Fall die kleine malerische Stadt am Inn noch genauer ansehen. "Ich habe das große Tripadvisor-Paket gebucht - ich gucke mir alles an", betont er begeistert.

Oliver Pocher in Wasserburg am Inn. 

Besonderen gefallen hat Oliver Pocher allem Anschein nach an der grünen Innschleife, die Wasserburgs Altstadt umgibt, gefunden: "Die hat ja schon diverse Formel-1-Rennen erlebt, die Innschleife."
Im Hintergrund turnt Ronald McDonald herum, winkt in die Kamera und macht eifrig Handstände. "Michael Wendler ist heute übrigens auch hier", erzählt Pocher grinsend und deutet auf den Clown hinter ihm. "Wendler eröffnet gleich das Kinderparadies mit seiner Freundin - es ist auf jeden Fall ein knackiger Vormittag." Was Pocher sonst noch über Wasserburg verraten hat, sehen Sie im oben eingebundenen Video.

mb

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT