Probestimmzettel zur Stadtratswahl

Panaschieren, kumulieren - ausprobieren!

Wasserburg - Allen Wahlberechtigten bietet die Stadt Wasserburg im Vorfeld der Kommunalwahl am 16. März einen besonderen Service an: Ab sofort kann jeder probewählen:

Ab sofort steht auf dem städtischen Internetportal www.wasserburg.de ein Probe-Stimmzettel für die Stadtratswahl zur Verfügung. So können Bürger schon vor der Wahl das korrekte Ausfüllen des Stimmzettels testen und damit am 16. März bestens vorbereitet das Wahllokal betreten.


Eine Besonderheit der Kommunalwahl ist, dass sich zahlreiche Parteien und Wählergruppierungen daran beteiligen. Den Wählern stehen bei der Stadtratswahl bis zu 24 Stimmen zur Verfügung. Bei der Vergabe dieser Stimmen können sie kumulieren und panaschieren. Beim Kumulieren werden mehrere Stimmen an einen Kandidaten vergeben, maximal drei pro Kandidat sind möglich. Das Panaschieren räumt die Möglichkeit ein, die verfügbaren Stimmen auf die Kandidaten mehrerer Wahllisten zu verteilen.

Die Stimmabgabe bei der Kommunalwahl ist für viele Wähler, insbesondere Erstwähler, nicht ganz einfach. Der Probestimmzettel ermöglicht, die Stimmenvergabe unter Nutzung des Kumulierens und Panaschierens einfach mal auszuprobieren. Bei der Simulation der Stimmabgabe sieht der Anwender sofort, ob seine Stimmabgabe gültig ist oder ob er Stimmen verschenkt. Selbstverständlich ist der Test kostenlos und es werden keinerlei persönliche Daten gespeichert.


Übrigens können ebenfalls auf www.wasserburg.de noch bis zum 12. März, 20 Uhr Briefwahlunterlagen online beantragt werden. Über den QR-Code auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief geht das auch schnell und bequem mit dem Smartphone.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg a. Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare