Dank dem Edlinger Verein „Hilfe für rumänische Waisenkinder e.V.“

Leuchtende Kinderaugen: Weihnachten im Kreise der deutschen Gastfamilie 

+

Wasserburg - Am Donnerstag, 22. Dezember, um 5 Uhr früh war es wieder soweit: 15 rumänische Waisenkinder im Alter von 5 bis 17 Jahren sind nach zwölfstündiger Busfahrt in Rosenheim angekommen. Sie werden Weihnachten im Kreise ihrer Gastfamilien verbringen.

Trotz der langen Reise, die eine ganze Nacht lang von Santana in Rumänien über Ungarn und Österreich bis nach Deutschland führte, war keine Spur von Müdigkeit in den Gesichtern zu entdecken. Viel mehr waren da leuchtende Augen zu sehen, voll Freude über das Wiedersehen mit ihren Gastfamilien aus Wasserburg und Umgebung und den nun anstehenden Ferien bis 7. Januar. 

Vermittlung von Familie und elterlicher Fürsorge

Der Edlinger Verein „Hilfe für rumänische Waisenkinder e.V.“ 

Wie jedes Jahr bringt der Edlinger Verein „Hilfe für rumänische Waisenkinder e.V.“ die Kinder für die Ferienzeit zu Weihnachten und drei Monate im Sommer zu Gastfamilien. 

Neben der Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse – die Kinder gehen alle auf deutsche Schulen in Rumänien – wird ihnen ein Gefühl von Familie und elterlicher Fürsorge vermittelt. Der Edlinger Verein betreut seit 20 Jahren zwei Kinderhäuser für 24 Waisenkinder in Santana/Rumänien.

Waisenkinder „ein großes Geschenk“ für die Gastfamilien

Die Gastfamilien engagieren sich unentgeltlich für die ihnen anvertrauten Waisenkinder und begleiten diese oft über viele Jahre Lebensjahre in die Selbständigkeit, in die sie mit 18 Jahren aus den Waisenhäusern entlassen werden. 

„Das Wiedersehen ist nicht nur für die Kinder eine Riesenfreude, auch für uns als Gastfamilie ist es ein großes Geschenk, immer wieder 'unser' Waisenkind auf seinem Lebensweg begleiten zu dürfen, ihm in den Ferien eine Familie zu schenken, es zu fördern und anzunehmen“, sagt Liebgard Wessiak, seit vielen Jahren Gastmutter eines zehnjährigen Waisenmädchens

Wessiak weiter: „Die Kinder sind bei allen Familien inzwischen fixer Bestandteil und eine enorme Bereicherung geworden und Weihnachten ohne sie ist schon gar nicht mehr vorzustellen“. 

mb

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser