Schüler der Fachoberschule in Wasserburg nehmen an Wettbewerb teil

20 Schüler zeigen Mathelust statt Mathefrust

+
Die drei erfolgreichen Teilnehmen (Mitte) umrahmt von den betreuenden Lehrkräften Baumann und Wilczek.

Wasserburg am Inn - 20 motivierte Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Oberschule Wasserburg nahmen am bundesweiten Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil.

Känguru-Wettstreit: Das klingt nett, sympathisch und einfach. Aber der international durchgeführte Mathe-Wettbewerb hat es in sich. Die 30 kniffeligen Multiple-Choice-Aufgaben lassen sich keineswegs schematisch lösen. Sie fordern ungewohnte Denkansätze, ein hohes Maß an logischem Denken und kreative Gedankensprünge. In Deutschland wertet der Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ alle individuell erreichten Ergebnisse aus. Sitz des Vereins ist die Humboldt-Universität-Berlin. 

Schulleiterin Romer gratulierte den motivierten Schülern. „Mit Ihrem Engagement gehen Sie in die richtige Richtung. Flexibles und kreatives Denken wird heutzutage überall gebraucht.“ Auch die betreuenden Lehrkräfte Baumann und Wilczek freuten sich und verteilten Urkunden und Geschenke. In diesem Jahr hatte Riad Morina das „Um-die Ecke-denken“ am besten drauf. Er erzielte das beste Ergebnis, gefolgt von Ron Reimer und Alexander Biberger. 

Pressemeldung Berufliche Oberschule Wasserburg am Inn

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT