Frontal-Crash bei Wasserburg

Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der B304 - Heli im Einsatz

+
Mindestens ein Mensch wurde dabei so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber aus Österreich angefordert wurde.

Wasserburg - Auf der B304 ist es am Mittwochabend zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mensch musste mit dem Hubschrauber gerettet werden.

Update, 25. Juni, 8.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Pressemitteilung im Wortlaut

Am 24. Juni gegen 19.15 Uhr kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B304 Höhe Gabersee.

Ein 59-jähriger Wasserburger befuhr die B304 von Reitmehring kommend in Richtung Wasserburg. Bereits vor dem Verkehrsunfall konnte bei dem 59-jährigen Wasserburger ein auffälliges Fahrverhalten festgestellt werden, welches letzten Endes dazu führte, dass er frontal mit einem 26-jährigem Wasserburger zusammenstieß.

Bei dem Verkehrsunfall wurden die Insassen der Fahrzeuge schwer verletzt. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 6.000 Euro.

Aufgrund der schwere des Verkehrsunfalles wurde die B304 für zirka zwei Stunden komplett gesperrt und im Anschluss gereinigt. Die Freiwillige Feuerwehr Attel/Reitmehring war mit zirka 25 Mann im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zirka 11 Mann vor Ort.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 22.18 Uhr: Drei Personen schwer verletzt

Bei dem Unfall auf der B304 bei Wasserburg wurden drei Personen schwer verletzt, so ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage von wasserburg24.de. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Rosenheim, Ebersberg und Wasserburg eingeliefert. Nähere Details zum Unfallhergang gibt die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt.

Schwerer Unfall auf der B304 bei Wasserburg am 24. Juni 2020

 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf

Update, 21.46 Uhr - Unfallstelle geräumt

Die Unfallstelle auf der B304 zwischen Reitmehring und Gabersee ist geräumt.

Update, 21.06 Uhr: Dauer der Totalsperre auf der B304 noch nicht absehbar

Wie lange die B304 nach dem Unfall vor Reitmehring noch gesperrt sein wird, ist im Moment nicht abschätzbar, so ein Sprecher der Polizei Wasserburg. 

Auch über die Anzahl der am Unfall beteiligten Personen kann die Polizei noch keine Aussage treffen, da die Einsatzkräfte noch vor Ort gebunden sind.

Erstmeldung, 20.10 Uhr: Schwerer Unfall bei Reitmehring

Eins schwerer Unfall hat sich auf der B304 ereignet. Berichten von vor Ort zufolge sind kurz vor Reitmehring zwei Autos frontal zusammengestoßen. Mindestens ein Mensch wurde dabei so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber aus Österreich angefordert wurde. Mehrere Rettungswagen, die Feuerwehr und die Polizei sind vor Ort.

Über weitere verletze Personen und zum Unfallhergang ist im Moment nichts bekannt. Die B304 ist zwischen Gabersee und Reitmehring in beiden Richtungen gesperrt. 

bcs

Quelle: wasserburg24.de

Kommentare