Entscheidung im Wasserburger Stadtrat gefallen *Mit Voting* 

Aldi-Vergrößerung in Staudham - braucht's das? 

+
Die Aldi-Filiale im Staudhamer Feld. 
  • schließen

Wasserburg/Staudham - Aldi darf seine Filiale im Staudhamer Feld bei Reitmehring vergrößern. Das beschloss der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mit knapper Mehrheit. 

Die Fläche des Aldi-Discounters im Staudhamer Feld direkt neben der B304 soll vergrößert werden. Der Stadtrat beschäftigte sich in seiner Sitzung Anfang Juni mit dem Bebauungsplan "Staudham". Mit einer knappen Mehrheit gab es am Ende grünes Licht für die geplante Erweiterung. Das Abstimmungsergebnis im Rat: 10:12

Grundsatzdiskussion zu Discounter-Plänen 

Ganz ohne Diskussion ging der Tagesordnungspunkt jedoch nicht über die Bühne. Die geplante Erweiterung fand bei der Abstimung quer durch alle Fraktionen hindurch Befürworter und Gegner.

Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann erklärt im Gespräch mit wasserburg24.de: "Im Fokus der Debatte standen die üblichen Gesichtspunkte, welche bei der Thematik Discounter immer angesprochen werden. Auf der einen Seite stand beispielsweise die Notwendigkeit der Vergrößerung in Bezug auf die Nahversorgung der Bürger und auf der anderen Seite der Punkt, dass man eine Vergrößerung der bestehenden Filiale als nicht erstrebenswert ansieht." 

Die Obergrenze der nun vom Rat beschlossenen Erweiterung Aldis dürfe laut Herrmann bei maximal 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche liegen. "Das ist die Obergrenze für den Discounter", betont die Stadtbaumeisterin. "Die Gesamtfläche des Areals wird indes nicht vergrößert, die Anzahl der Stellplätze aber im Zuge der geplanten Arbeiten erweitert." 

Unklar sei derweil noch, ob das bestehende Gebäude im Staudhamer Feld abgerissen und neugebaut oder ob lediglich ein Anbau verwirklicht werde. Hier müssten die Verantwortlichen von Aldi dem Bauamt der Stadt erst noch ihre Baupläne vorlegen. 

Hintergrund: 

Der Bauausschuss hat sich im Sommer 2016 erstmals mit der Angelegenheit befasst und damals eine Änderung des Bebauungsplans in eine Sondergebietsausweisung vorgeschlagen. Die Regierung von Oberbayern gab im Juni 2017 grünes Licht für die Vergrößerung, da das Vorhaben am Standort des Staudhamer Felds der erforderlichen Raumordnung entspreche. Auch für die Planer des ISEK sei die geplante Verkaufsflächenerweiterung aus städtebaulicher Sicht verträglich

In der Stadtratssitzung im Oktober 2017 gab es schon eine hitzige Debatte bezüglich der geplanten Erweiterung Aldis. Die Argumente der Räte drehten sich dabei unter anderem um die Entwicklung Reitmehrings und dessen Ortskern, die eher fokussiert werden solle, die notwendige Nahversorgung in Staudham und im Gegenzug die Konkurrenzgefahr für den Wasserburger Einzelhandel sowie um die bereits bestehenden Größe der Filiale

Ihre Meinung ist gefragt: 

mb

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT