Preismodell-Anpassung und Neuerungen

Wasserburger Badria meldet sich aus der Sommerpause zurück 

+
Ab Samstag kann im Wasserburger Badria wieder gebadet werden. 
  • schließen

Wasserburg - Nach der zweiwöchigen Schließung meldet sich das Badria am Samstag zurück - mit angepassten Eintrittspreisen und einigen Neuerungen für die Besucher.

"Sowohl organisatorisch als auch personell sind wir nun neu aufgestellt und können gut vorbereitet in die kommende Saison starten", erklärte Stadtwerke-Leiter Marius Regler den Stadräten bei der Vorstellung des neuen Konzepts in deren September-Sitzung. 

Zum neu vorgestellten Preismodell fügen sich folgende Änderungen:

  • Das Bad hat täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet.
  • Die Sauna hat künftig montags von 12 bis 22 Uhr, dienstags bis donnerstags sowie sonntags von 10 bis 22 Uhr und freitags wie samstags von 10 bis 23 Uhr geöffnet. 
  • Die Damensauna wird aufgrund der geringen Nachfrage und weiterhin wirtschaftlichen Überlegungen abgeschafft, dafür plane man spezielle Events wie einen Damen-Wellnes-Beauty-Abend. 
  • Eingeführt wird ein Sauna-Familientag ab vier Jahren jeweils freitags bis 18 Uhr
  • Abgeschaffen wird der kommerzielle Verleih diverser Gegenstände sowie der Ausbau des Shop-Angbeots.
  • Es bleibt ein ermäßigter Tarif für Rentner, jedoch nur noch am Montag und Dienstag. Feiertage sowie Schulferien bilden eine Ausnahme. Der Einlass ist von 9 bis 22 Uhr, es gibt eine Zwei-Stunden-Karte. 
  • Es erfolgt eine Überprüfung zahlreicher Prozesse zur Optimierung und Steigerung der Eigenverantwortung
  • Alle Maßnahmen wurden mit dem Badria-Team intensiv und einvernehmlich abgestimmt und gelten zunächst probeweise bis 31. Dezember 2018. Ende des Jahres werden Erfahrungen aus der Testphase bewertet und im Werkausschuss über eine Fortsetzung entschieden. 

Schon im Juli wurde erläuterte Regler im Stadtrat das neue Konzept. Hier war der Kritikpunkt vor allen Dingen die fehlenden Vorteile für Rentner, die man komplett streichen wollte. Dass dies nun nicht der Fall sei, begrüßte vor allem Peter Stenger (SPD). Auch sonst hatten die Räte größtenteils nur Anmerkungen, wie Josef Baumann (Freie Wähler Reitmehring/Wasserburg): "Die Familienumkleiden könnten etwas größer sein, da zwängt man sich mit zwei Kindern ganz schön hinein." 

Das Badria meldet sich am kommenden Samstag, 29. September, pünktlich um 9 Uhr aus der Sommerpause zurück. Lediglich "kleinere Mängel" habe man im Rahmen der Wartungs- und Sanierungsarbeiten festgestellt, wie Regler erläutert. So sei ein Wasserschaden bereits behoben worden. 

Die WC'S in den Herren- und Damenumkleiden seien als nächstes dran, "sie gehören zeitnah erneuert, sind nicht mehr schön und damit kein gutes Aushängeschild. Da fliegen uns bald die Wandkacheln um die Ohren, wenn wir nichts unternehmen", so Regler. 

mb

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT