Teil-Sperrung des Kellerberg-Parkhauses

Unmut über fehlende Parkplätze zur Adventszeit - Ende der Arbeiten in Sicht? 

+
Gesperrte Parkflächen im Kellerberg-Parkhaus sorgen bei vielen Bürgern für Unmut - gerade in der Adventszeit. 
  • schließen

Wasserburg - Kaum eine Sitzung in der Innstadt vergeht, ohne dass das Thema Verkehr auf dem Tisch landet. Auch in der November-Sitzung des Stadtrats kam es wieder zur Sprache - ganz am Ende.  

Lang war die Redeliste im Zuge des letzten Punktes "Wünsche und Anfragen" in der Sitzung des Wasserburger Stadtrats am 28. November. Nicht nur die Eislaufbahn stand im Mittelpunkt der Redebeiträge, auch das immer wiederkehrende Thema Verkehr wurde angesprochen. Der Fokus drehte sich um das Parken in der anstehenden Adventszeit

Teile des Parkhauses gesperrt

Alleine rund 40 Parkplätze fallen heuer im Advent wegen der Eislaufbahn in der Herrengasse weg. Im Kellerberg-Parkhaus sind indes die Parkmöglichkeiten im Erdgeschoss begrenzt, weil dort momentan die Beleuchtung umgerüstet wird. 

Erst am vergangenen Marktsonntag Ende November habe sich die Situation in der Altstadt dramatisch dargestellt, wie ein Leser tags drauf der Redaktion von wasserburg24.de mitteilte und die Polizei auf Nachfrage bestätigte. 

Norbert Buortesch (Bürgerforum) warf die Frage in den Raum, warum solche Arbeiten und Sperrungen des Park-Areals ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit über die Bühne gehen müssen: "Ist es denn tatsächlich notwendig, die Erneuerung der Beleuchtung auf diesem einen Parkdeck in der Adventszeit zu machen - könnte sich das nicht vermeiden lassen? Die Parkplätze bei uns werden gerade im Dezember dringend gebraucht."

Parkbereich am Kellerberg ab erster Dezember-Woche wieder frei 

Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann konnte in Bezug auf die Arbeiten im Kellerberg-Parkhaus weiterhelfen: "Die Erneuerung der Beleuchtung erfolgt bereits seit Juli diesen Jahres. Die Ausschreibungen dauerten ebenfalls ihre Zeit und so zogen sich die Arbeiten bis zum Ende des Jahres hin und werden auch noch bis ins neue Jahr 2020 andauern." 

Doch sie konnte Entwarnung geben: "Das geht jetzt noch eine Woche in den Dezember hinein und dann ist erstmal Ruhe im blauen Bereich und das Erdgeschoss wieder für jedermann nutzbar. Wir machen in dem gelben Deck, in dem die Plätze vermietet sind, erst im Januar weiter - genau aus dem Grund, weil wir uns natürlich auch Gedanken gemacht haben über den Ansturm im Advent."  

mb

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT