Drei Tage voller neuer Erfahrungen

Gesamte Ausbildungsabteilung der ALPMA GmbH in Dresden

+
Auszubildende der ALPMA GmbH zu Gast in ihrer Niederlassung in Dresden.

Rott am Inn/Dresden - Um hautnah zu erfahren, was genau unter "Prozesstechnik" zu verstehen ist, besuchten die Jugendlichen gemeinsam mit drei Ausbildern ihre Niederlassung in Dresden.

Der Maschinenbauer aus Rott am Inn liefert und installiert in Zusammenarbeit mit der Niederlassung LTH Dresden seit über 20 Jahren weltweit innovative Anlagen für die Lebensmittelindustrie. Dabei sind sie Spezialist für die Vorbehandlung der Milch für den Käsereiprozess und die Weiterverarbeitung von Süß- und Sauermolke zu hochwertigen Molkenprotein-Produkten.

Doch was genau ist das und wie funktioniert das?

Bei einer interessanten Betriebsbesichtigung und verschiedenen Seminaren, zu den Themen "Molkereiprozesse", "Technische Details" sowie "Verhalten und Auftreten beim Kunden", konnten viele Fragen über diesen Geschäftsbereich beantwortet werden. Mit auf dem Programm stand natürlich auch ein gemeinsames Abendessen mit den Auszubildenden und Ausbilderkollegen der LTH Dresden.

Auf Wunsch der JAV (Jugend- und Ausbildungsvertretung), gab es eine Besichtigung des Militärhistorischen Museums, mit der eigens gebuchten Überblicksführung "Love & Hate", die so manchen zum Nachdenken und Austauschen über das Weltgeschehen anregte. Kulturell abgerundet wurde diese gelungene Reise mit einer Stadtrundfahrt zu den bedeutenden Wahrzeichen Dresdens.

Weitere Informationen über die Ausbildung bei ALPMA in Rott am Inn, finden Sie in der Azubi-Offensive.

Pressemitteilung ALPMA GmbH

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.