MEGGLE informiert die Azubis von morgen!

+
Markus Kopp, Ausbilder für die Milchtechnologen, gemeinsam mit Auszubildenden von MEGGLE am Infoabend der Anton-Heilingbrunner-Realschule Wasserburg.

Wasserburg - Die Möglichkeiten nach dem Schulabschluss werden immer vielfältiger, auch die Ausbildungsberufe passen sich der Zeit an. Informationen dazu gab es jetzt an der Realschule Wasserburg.

In der sogenannten "Milchstraße" präsentierte sich die Molkerei MEGGLE als einer der größten Arbeitgeber der Region. Insgesamt stellten 75 weitere Betriebe sich und ihre Ausbildungsberufe vor.

Erfahrene MEGGLE-Ausbilder hatten alle möglichen Infos über das Familienunternehmen parat, aktuelle Auszubildende und frisch "Ausgelernte" berichteten über das Azubi-Leben und die unterschiedlichen Berufe. 

"Gerade der erste, direkte Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern ist uns besonders wichtig. Auf Infoabenden, wie hier an der Realschule in Wasserburg, können sich Berufseinsteiger einen ersten Überblick über Berufe und Ausbildungsbetriebe verschaffen. Unsere Azubis, die aktuell noch in der Lehrzeit sind, können die besten und ehrlichsten Antworten an Interessierte geben", so Markus Kopp, MEGGLE-Ausbilder für die Milchtechnologen.

Wer nach dem Infoabend oder generell noch Fragen zum Karrierestart bei MEGGLE hat, darf sich gerne melden! Die Ausbildungsleiterin, Andrea Jurochnik ist telefonisch unter 08071/73303 und per Mail andrea.jurochnik@meggle.de erreichbar.

Über MEGGLE

MEGGLE ist ein milchverarbeitendes Unternehmen, die Produkte gehen vom Firmensitz im Wasserburger Stadtteil Reitmehring in die ganze Welt. Mehr über das Unternehmen und die Ausbildungsberufe gibt es hier bei der Azubi-Offensive, auf der Homepage oder auf dem Instagram-Kanal des Unternehmens.

MEGGLE

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.