Bewirb dich jetzt!

OBI: „Klein anfangen – bis ganz nach oben“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Azubis gesucht! Die Ausbildungswege bei OBI bieten viele Chancen. Hier kann man klein anfangen und sich bis in Führungspositionen arbeiten.

Wer je in einem OBI-Baumarkt war, weiß, welche Vielfalt an Waren und Produkten dort vorzufinden sind. Und wer sich entschließt, dort seinen Berufsweg zu starten, dem bieten die drei OBI Märkte in Raubling, im Aicher-Park und in Stephanskirchen eine ähnlich große Vielfalt an Karrierechancen: von der Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel über den Fachlagerist und der Fachkraft für Lagerlogistik, bis hin zum Dualen BA Studium (Bachelor of Arts).

„Große Vielfalt an Karrierechancen bei den 3 Rosenheimer OBI-Märkten“

von l. nach r.: Ausbildungsbeauftragte Carmen Prinz, Marktleiter Jörg Herges, AZUBI 2. Lehrjahr Sahra Rössler, AZUBI 1. Lehrjahr Demir Emine, AZUBI 1. Lehrjahr Dilek Emre.

Maik Habenicht, IHK-berechtigter Ausbildungsleiter in Raubling, erklärt was alles möglich ist: „Ausbildungen bei OBI sind keine Sackgasse. Im Gegenteil, Sie können hier jede Menge Karrierechancen wahrnehmen: So können Sie zum Beispiel Bereichsleiter werden, später stellvertretender Marktleiter oder schließlich auch Marktleiter. Das geht weiter bis in die OBI Zentrale, wo man beispielsweise in der Category-Beratung tätig sein kann, welche sich um eine perfekte Präsenz der einzelnen Fachbereiche, zum Beispiel durch optimierte Regalbestückung, ideale Platzierungen und vieles mehr, kümmert. Da sind alle Wege offen.“ Dennoch wird in den Rosenheimer Baumärkten zunächst für den Eigenbedarf ausgebildet, immer mit dem Ziel, grundsätzlich jeden Azubi auch zu übernehmen. In Stephanskirchen und im OBI AicherPark sind zurzeit vier und in Raubling sieben junge Menschen damit beschäftigt, ihren Beruf zu lernen.

„Spannende und abwechslungsreiche Ausbildung“

von l. nach r.: AZUBI 1. Lehrjahr Harun Altuntas, Ausbildungsbeauftragter Andreas Benstetter, AZUBI 3. Lehrjahr Loris Truncelitto

Maik Habenicht: „Die Ausbildung ist viel spannender, als sie auf den ersten Blick vielleicht wirken mag, denn hier geht es um den kompletten Wirtschaftskreislauf von Bestellung, Wareneingang, Regalmanagement, Beratung und Verkauf sowie Kasse- und Information. Diese Stationen durchlaufen alle unsere Azubis.“ Interessant ist bei OBI der Kontakt mit Menschen und das tägliche Praktizieren von Teamarbeit und Kundennähe. Beim Kaufmann im Einzelhandel beträgt die Lehrzeit dafür drei Jahre. Die Ausbildung zum Fachlagerist, die nur im OBI-Markt Raubling möglich ist, dauert zwei Jahre und mit Bestehen der Abschlussprüfung und einem zusätzlichen dritten Jahr ist man Fachkraft für Lagerlogistik. Da die Nachfrage auf Ausbildungsberufe im Allgemeinen grundsätzlich nicht mehr so ist, wie noch vor wenigen Jahren, akquiriert OBI dafür im Internet, in Zeitungen und stationär in den Märkten auf Plakaten und Markt-Bildschirmen. Zusätzlich werden bei Infoveranstaltungen an Schulen die diversen Lernund Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt.

„Am besten gleich jetzt bewerben!“

von l. nach r. : AZUBI 2. Lehrjahr Johannes Holzmaier, AZUBI 1. Lehrjahr Bianca Wagner, AZUBI 1.Lehrjahr Markus Litwin, AZUBI 3. Lehrjahr Lars Weigend, AZUBI 3. Lehrjahr Julian Thanner, AZUBI 2. Lehrjahr Sebastian Meisl, AZUBI 3. Lehrjahr Martin Schmuck

Dennoch ist es von Vorteil, sich bereits jetzt für den Start im September 2014 rechtzeitig mit der OBI Ausbildungsleitung in Verbindung zu setzen. „Wir bieten im Vorfeld sehr gerne Schülerpraktika an, damit sowohl der an einer Ausbildung interessierte Schüler, als auch wir sehen können, ob wir zusammenpassen“, so Maik Habenicht. Wer sich diesbezüglich für OBI Interessiert, sollte mindestens über einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife verfügen. Um das Wissen und das Können der Auszubildenden so ausgeprägt wie möglich zu gestalten, bietet die OBI Zentrale zusätzlich pro Lehrjahr drei Tage interne Weiterbildung vom Ausbildungsstart bis zur Prüfungsvorbereitung an. Ihre Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Ausbildung in den drei Rosenheimer OBI-Märkten helfen Ihnen gerne weiter:

OBI Baumarkt Raubling:

OBI Baumarkt Stephanskirchen:

OBI Baumarkt Aicherpark:

Ansprechpartner Azubis:

Maik Habenicht
Hochstraß 5
83064 Raubling

Telefon: 08035 / 8777-541
Fax: 08035 / 8777-77

E-Mail: marktl407@obi.de
www.baumarkt-rosenheim.de

Ansprechpartner Azubis:

Andreas Benstetter
Hofmühlstr. 54
83071Stephanskirchen

Telefon: 08031 / 700-201
Fax: 08031 / 700-198

E-Mail: marktl180@obi.de
www.baumarkt-rosenheim.de

Ansprechpartner Azubis:

Carmen Prinz
Georg-Aicher-Str. 18
83026 Rosenheim

Telefon: 08031 / 23 96 - 0
Fax: 08031 / 23 96 - 46

E-Mail: marktl182@obi.de
www.baumarkt-rosenheim.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr, Sa.: 8 bis 19 Uhr

Baustoff-Zentrum mit Drive - In: Mo. bis Fr.: 7 bis 20 Uhr, Sa.: 7 bis 20 Uhr

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8 bis 19 Uhr, Sa.: 8 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr Sa.: 8 bis 19 Uhr

Das Unternehmen OBI

Anna Feicha, OBI Lehrling: "Bei Reisen mit meinen Eltern habe ich viele mediterrane Länder besucht. Beeindruckend, die dort immer traumhaft blühende Pflanzenvielfalt. Wenn ich im OBI Gartenparadies stehe, ist das manchmal ein kleines Stück Urlaub. Und ich kenne jetzt meine grünen Urlaubsbekanntschaften sogar mit Namen und weiß, wie man sie pflegt."

OBI führt als Nr. 1 die deutsche Bau- und Heimwerkermarktbranche an und gehört in Europa zur Spitze. OBI ist heute in 13 europäischen Ländern mit über 580 Märkten vertreten, davon mehr als 340 Märkte in Deutschland. Die Unternehmensgruppe OBI beschäftigt über 43.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte OBI einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Mit einer gestützten Markenbekanntheit von 98 Prozent zählt OBI laut Erhebung des Institut TNS Infratest zu den bekanntesten Marken in Deutschland. Seit Eröffnung des ersten OBI Marktes, 1970 in Hamburg, ist die Verkaufsfläche der „Orange Box“ stetig gestiegen. Bei einer durchschnittlichen Quadratmeterzahl von ca. 7.000 beträgt die Gesamt-Verkaufsfläche über 3,8 Millionen Quadratmeter. OBI präsentiert ein breites und umfassendes Produktsortiment: im Durchschnitt 40.000 – 60.000 Artikel pro Markt. Kernkompetenz: Garten, Baustoffe, Bauelemente, Werkzeuge, Sanitärzubehör, Innendekoration. Bei OBI finden Kunden aus großflächigen Einzugsgebieten alles was sie brauchen, um ihr Zuhause schöner zu machen.

Natascha Loosen, OBI Lehrling: "Mit meiner Leidenschaft für Gestaltung und Stil mache ich unentschlossenen Kunden oft Mut zur Farbe. Manche sind vom Ergebnis überrascht und total froh, dass sie sich getraut haben."

OBI schätzt seine Mitarbeiter und strebt eine langfristige Zusammenarbeit an. Dazu ist es wichtig, dass jeder Mitarbeiter immer wieder dazu bereit ist, dazuzulernen. Nur so werden die Aufgaben immer anspruchsvoller und die Arbeit bleibt spannend. Dadurch können etwa 80 Prozent der Führungspositionen bei Obi intern besetzt werden. Aber auch in Sachen Karriere heißt es bei Obi: ›Do it yourself.‹ Wer motiviert, engagiert und bereit ist, frühzeitig Verantwortung zu übernehmen, dem bietet Obi ebenso vielfältige wie individuelle Förder- und Entwicklungsprogramme. So eröffnen die dynamische Entwicklung des Unternehmens und der internationale Erfolg von Obi den Mitarbeitern attraktive Karriereperspektiven, die auch weit über die Landesgrenzen hinausgehen können. "Bei Obi werden Mitarbeiter unternehmens- und karriereorientiert gefördert und Perspektiven aufgezeigt. Uns ist wichtig, dass unsere Mitarbeiter entsprechend Ihren Stärken eingesetzt werden und eigenverantwortlich handeln", erklärt Thomas Belker, Managing Director Corporate Human Resources.

Andre Decker, dualer Student bei OBI: "Privat kicke ich bei den Amateuren – beruflich will ich mehr. Das Kombinationstraining aus Marktpraxis und Hochschultheorie macht mich fit für die 1.Liga. So spiele ich von Anfang an im Profiteam, und nach dem Studium als "Trainer" einer eigenen Mannschaft."

Egal ob als Absolvent, Praktikant oder Berufserfahrener – der Berufseinstieg bei Obi ist nicht nur ein vielversprechender Karrierestart. Er ist auch der Beginn talentorientierter und kontinuierlicher Fortbildung. Obi unterstützt seine Mitarbeiter zum Beispiel gezielt im Rahmen mehrmonatiger Traineeprogramme, in denen akademische Theorie mit alltäglicher Praxis ergänzt und perfektioniert wird sowie in Praktika, die auch während des Studiums stattfinden können. Aufgrund der Perspektive und Arbeitsplatzsicherheit eines europaweit expandierenden Unternehmens mit über 560 Märkten in 13 Ländern und mehr als 42.000 engagierten Mitarbeitern, bietet Obi größte Aufstiegschancen, internationale Perspektiven und intensive Weiterbildungsprogramme für Mitarbeiter.

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.