Die Frau am Grill

Bohnensalat – eine Beilage für 365 Tage

Das Rezept des Tages: Bohnensalat – eine Beilage für 365 Tage.
+
Das Rezept des Tages: Bohnensalat – eine Beilage für 365 Tage.

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Bohnensalat – eine Beilage für 365 Tage.

Ostern steht vor der Türe und auf dem Speiseplan steht natürlich: ein Lammbraten! Doch welche Beilage bietet sich hierbei an? Unter anderem besonders dieser Bohnensalat. Sehr fein und mit einem flott zubereiteten Dressing die perfekte Lösung. Doch auch für alle anderen Tage im Jahr passt dieser Salat ins Beilagenkonzept...

Welche Bohnen soll ich verwenden?

Am besten die berühmten Prinzessbohnen. Entweder frisch auf dem Markt beziehungsweise beim Discounter einkaufen. Oder aus der Gefriertruhe im Supermarkt. Die gefrorenen Bohnen müssen auch nicht mehr extra aufgetaut werden sondern können gleich gekocht werden. Hierbei jedoch aufpassen! Die Bohnen unbedingt nur bis zur Bissfestigkeit kochen. Auf keinen Fall total weich. Denn zum einen garen sie nach dem Abgießen noch nach. Zum anderen zerfallen zu weiche Bohnen beim Umrühren in der Salatschüssel und man bekommt keinen Salat sondern eine Pampe.

Das Bohnenwasser fürs Dressing aufbewahren!

Beim Abgießen der Bohnen das Wasser unbedingt auffangen. Einen Teil dessen benötigen wir für unser super-schnelles und leckeres Dressing. Und das geht wie folgt: Zucker im noch heißen Bohnenwasser in einer Tupperschüssel oder einem Einweckglas auflösen, Essig hinzugeben und das Ganze durchschütteln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über Bohnen und fein geschnittene Zwiebeln geben – die genau Rezeptur siehe weiter unten bei „Zutaten“.

Der Bohnensalat sollte „ziehen“

Am besten schmeckt der Bohnensalat, wenn er ein paar Stunden gezogen hat. Darum: Am besten eigentlich schon mittags anrichten, wenn abends die Gäste kommen. Und: Vor dem Servieren noch ein wenig Olivenöl drüber geben

Allgemeine Informationen

  • Portionen: 5 
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten 
  • Zubereitungszeit: 20 Minuten 
  • Wartezeit: 3 Stunden

Zutaten

  • 1kg grüne Bohnen 
  • 3 EL Zucker 
  • 400ml Wasser 
  • 100ml Essig 
  • 2 Zwiebeln 
  • 3 EL Olivenöl 
  • Salz & Pfeffer (zum Abschmecken)

Zubereitung

  1. Bei frischen Bohnen diese waschen und die Enden abschneiden.
  2. Die Bohnen in heißem Wasser kochen bis gar aber noch bissfest sind (wer Bohnenkraut zur Hand hat sollte dies mitkochen).
  3. Die Bohnen abgießen aber das Wasser aufheben.
  4. 400ml warmes Bohnenwasser und den Zucker in ein Glas geben, dieses verschließen und schütteln bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  5. Essig zu geben und abermals schütteln.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Für 30 Minuten in Milch einlegen, abgießen und in einem Sieb abwaschen.
  8. Die Zwiebeln nun in die Salatschüssel zu den Bohnen geben.
  9. Das Dressing darüber geben und vermengen.
  10. An einem kühlen Ort zwei bis drei Stunden ziehen lassen – dabei zwei bis dreimal umrühren.
  11. Vor dem Servieren das Olivenöl drüber geben.

Viel Spaß,

Eure Anja

Die Frau am Grill 

Anja Auer - Die Frau am Grill!

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Herbstlicher Endiviensalat
Herbstlicher Endiviensalat
Kräftiger Wirsingeintopf
Kräftiger Wirsingeintopf
Sieben BBQ-Tipps: So bastelt ihr euch einen leckeren Burger
Sieben BBQ-Tipps: So bastelt ihr euch einen leckeren Burger
Hackbällchen - auf mediterrane Art
Hackbällchen - auf mediterrane Art
Schnelles Chicken Curry – gesund, bunt und lecker
Schnelles Chicken Curry – gesund, bunt und lecker
Rehbraten – so einfach klappt das Wildgericht
Rehbraten – so einfach klappt das Wildgericht
Der Pulled Beef Ribs Burger
Der Pulled Beef Ribs Burger
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare