DIE FRAU AM GRILL

Flank Steak – der letzte Schrei der neuen Grillsaison

+
Das Rezept des Tages: Flank Steak – der letzte Schrei der neuen Grillsaison.

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Flank Steak – der letzte Schrei der neuen Grillsaison.

Früher gab’s beim Grillen marinierten Schweinebauch- oder Halsscheiben. Dazu Würstchen. Und wenn’s ganz toll wurde Cevapcici. Und wie sieht es heute aus? T-Bone-Steak, Entrecote und wie sie alle heißen, die Steakzuschnitte, die ihren Siegeszug vor einigen Jahren angetreten haben. Groß in Mode kommt derzeit auch das Flank Steak. Aus dem Bauchlappen des Rindes geschnitten ist es mittlerweile nicht nur in Edel-Metzgereien sondern sogar schon in Supermärkten verfügbar.

Vorwegtipp 1:

Das Flank Steak vor dem Grillen Raumtemperatur annehmen lassen. Sonst würde es außen zu schnell gar werden während innen immer noch die kühle Temperatur vom Kühlschrank agiert. Die Folge wäre: außen verbannt oder zumindest trocken, innen noch roh.

Vorwegtipp 2:

Das Flank Steak vor dem Grillen nur leicht mit Sonnenblumenöl einpinseln. Das Einpinseln verhindert ein „Ankleben“ am Rost und sorgt für ein besseres Röst-Bild vom Fleisch. Salzen wäre in Ordnung, doch durch scharfes Angrillen würde Pfeffer verbrennen. Also: Nach dem Grillen Salzen und Pfeffer.

Die zwei Möglichkeiten das Flank Steak zu grillen:

  1. Zuerst scharf von jeder Seite für zwei Minuten angrillen und sodann in der indirekten Hitze auf eine Kerntemperatur von 56 Grad garziehen – was medium wäre. Wer das Fleisch ganz durchgegart haben mag sollte 60 Grad anvisieren. 
  2. Wer keine Möglichkeit fürs direkte/indirekte Grillen hat, kann auch durchweg auf der direkten Hitze grillen. Dann aber nicht scharf angrillen sondern kontinuierlich mit der gleichen Hitze arbeiten – natürlich von beiden Seiten unter einmaligem Wenden des Steaks.

Die Zubereitung in der Pfanne:

Klappt genauso wie auf dem Grill:

  1. Entweder in der Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten. 
  2. Oder scharf anbraten und im Herd bei 140 Grad sodann auf die gewünschte Temperatur bringen.

https://www.youtube.com/embed/wzN2cEs6CHk

Allgemeine Informationen:

  • Portionen: 3 
  • Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:

  • 1 Flank Steak (800 g) 
  • 2 EL Sonnenblumenöl Salz (zum Würzen nach dem Grillen) 
  • Pfeffer (zum Würzen nach dem Grillen)

Zubereitung:

  1. Den Gasgrill auf 300 Grad vorheizen und das Flank Steak mit dem Sonnenblumenöl leicht einpinseln. 
  2. Das Flank Steak scharf von jeder Seite für 90 Sekunden angrillen. Wer ein Grillmuster möchte sollte das Flank Steak nach 50 Sekunden um 90 Grad drehen. 
  3. Das Flank Steak wenden und abermals für 90 Sekunden scharf angrillen. 
  4. Sodann das Flank Steak bei einer Temperatur von um die 140 Grad auf die gewünschte Kerntemperatur bringen. 56 Grad für medium, 60 Grad für done (ganz durchgegart). 
  5. Salz und Pfeffer nach Belieben verwenden.

Viel Spaß,

Eure Anja

Die Frau am Grill:

Anja Auer - die Frau am Grill.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Zurück zur Übersicht: BBQ- und Food-Tipps

Kommentare

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir immer mittwochs und samstags einen neuen BBQ- oder Food-Tipp!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

„Meine Grillrezepte soll man auch in der Küche umsetzen können“
„Meine Grillrezepte soll man auch in der Küche umsetzen können“
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Die Kartoffelsuppe – so einfach klappt‘s
Die Kartoffelsuppe – so einfach klappt‘s
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja