Die Frau am Grill

Zucchini füllen mit Hackfleisch oder vegetarischem Inhalt

+
Das Rezept des Tages: Zucchini füllen mit Hackfleisch oder vegetarischem Inhalt

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Zucchini füllen mit Hackfleisch oder vegetarischem Inhalt.

Eine mittelschwere Herausforderung für die Grillerin oder den Koch kann es darstellen, wenn Gäste erwartet werden und sich dieses Lager in Fleischliebhaber und Vegetarier aufspaltet. Was soll man für diese, was für jene zubereiten? Jetzt, zur Zeit der großen Zucchinischwemme, lässt sich diese Frage leicht beantworten: Gefüllte Zucchini stehen auf dem Menüplan. Einerseits mit einer leckeren Hackfleischfüllung, anderseits mit einer vegetarischen Füllung zubereitet. Jeweils die Zucchini noch mit Käse überbacken und jeder ist glücklich...

Die Fleischfüllung

Im vorliegenden Rezept dreht es sich um eine Hackfleischfüllung. Die Gewürze sind dabei nicht streng vorgeschrieben. Ebenso nicht, ob sich in der Füllung noch angebratener Speck befindet. Und warum die Zucchini nicht gleich mit einer vom Vortag übrig geblieben dickflüssigen Bolognese Soße füllen? Hier gibt es wirklich viele Optionen. Eventuell kann sich der eine oder andere auch für ein Schweinegeschnetzeltes oder Gyros als Füllung erwärmen.

Die vegetarische Füllung

Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In meinem Rezept habe ich unter anderem Bulgur und Kichererbsen verwendet. Weitere Möglichkeiten wären zum Beispiel ein Djuvec Reis – da hätte man die Beilage sogleich in die Zucchini integriert.

Die Sauce

Zucchini mit einer der oben genannten Füllungen werden normalerweise bei der Zubereitung nicht trocken – von innen schützt die Füllung, von außen die doch eher dicke Haut der Zucchini. Wenn aber noch Beilagen wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln hinzukommen: Tja, dann wünscht man sich schon ein wenig Soße auf dem Teller. Diese ist wirklich sehr schnell zubereitet – beziehungsweise macht sich von alleine: Pürierte Tomaten, ein wenig Rotwein und Gewürze in den Bräter geben, bevor die gefüllten Zucchini darin platziert werden.

Allgemeine Informationen:

  • Portionen: 4 
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten 
  • Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten:

Hackfleischfüllung:

  • 4 Zucchini (kleine)
  • 500 g Hackfleisch (gemischt)
  • 150 g Speck
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Paprika
  • 120 g Mozzarella
  • 150 g Gouda
  • 3 TL Paprikapulver
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 0,5 TL Muskat 
  • 8 Blätter Basilikum
  • 1 Ei ▪ Pfeffer (zum Abschmecken)
  •  Salz (zum Abschmecken)

Vegetarische Füllung:

  • 4 Zucchini (kleine)
  • 250 g Kichererbsen
  • 150 g Bulgur
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 150 g Champignons
  • 1 Paprika
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 g Schafskäse
  • 150 g Gouda
  • Salz (zum Abschmecken) 
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Tomatensoße:

  • 500 g passierte Tomaten (aus der Dose)
  • 500 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 150 ml Rotwein
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Zubereitung

Zucchini mit Hackfleischfüllung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, sowie die Frühlingszwiebel in feine Ringe und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Den Gouda reiben. Den Speck in Würfel schneiden und in einer Pfanne auslassen.
  2. Etwas Olivenöl zum Speck geben und das Hackfleisch anbraten.
  3. Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Paprika zugeben und andünsten.
  4. Die Füllung mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  5. Nun den Mozzarella in kleine Würfel schneiden und das Basilikum fein hacken und unter die Hackfleischfüllung geben.
  6. Ei und Saure Sahne miteinander verquirlen und abschließend unterrühren.
  7. Die Zucchini der Länge nach halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel herausschaben und Platz für die Füllung schaffen.
  8. Die Zucchini füllen und mit Käse bestreuen.
  9. Alle Zutaten für die Soße, außer den Rosmarin, miteinander verrühren und in eine Reine oder Auflaufform geben.
  10. Die Rosmarinzweige in die Soße legen.
  11. Nun die gefüllten Zucchini ebenfalls hineinsetzen und auf dem Grill (indirekt) oder im Backofen bei 180 bis 200 Grad je nach Größe 30 bis 60 Minuten garen.

Vegetarisch gefüllte Zucchini:

  1. Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit gekochter Gemüsebrühe übergießen und 15 Minuten quellen lassen.
  2. Den Gouda reiben. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken, sowie die Frühlingszwiebel in feine Ringe und die Paprika und die Champignons in kleine Würfel schneiden.
  3. Thymian und Salbei fein hacken. Den Schafskäse würfeln.
  4. Das Olivenöl in eine Pfanne geben und Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Paprika andünsten. 
  5. Nun das Tomatenmark in die Pfanne geben und etwas anrösten.
  6. Die Champignons dazugeben, sowie den Thymian und den Salbei unterrühren und die Füllung abkühlen lassen.
  7. Abschließend den Bulgur, die Kichererbsen und den Schafskäse vorsichtig unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Zucchini halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel herausschaben und Platz für die Füllung schaffen.
  9. Die Zucchini füllen und mit Käse bestreuen. 
  10. Alle Zutaten für die Soße, außer den Rosmarin, miteinander verrühren und in eine Reine oder Auflaufform geben. Die Rosmarinzweige in die Soße legen.
  11. Nun die gefüllten Zucchini ebenfalls hineinsetzen und auf dem Grill (indirekt) oder im Backofen bei 180 bis 200 Grad je nach Größe 30 bis 60 Minuten garen.

Eure Anja

Die Frau am Grill:

Anja Auer - die Frau am Grill.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Zurück zur Übersicht: BBQ- und Food-Tipps

Kommentare

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir immer mittwochs und samstags einen neuen BBQ- oder Food-Tipp!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

„Meine Grillrezepte soll man auch in der Küche umsetzen können“
„Meine Grillrezepte soll man auch in der Küche umsetzen können“
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Forellen selber räuchern – auf dem Grill
Forellen selber räuchern – auf dem Grill
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja