Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grillsaison

Grillspieße selber machen: Leckere Rezept-Idee mit Steak und Garnelen

Grillspieße kommen immer gut an und können ganz verschieden zusammengestellt werden. Hier gibt‘s ein leckeres Rezept inklusive Dip-Idee.

Wenn auf den Balkonen, Terrassen und Gärten die Grills im Sommer angeworfen werden, dann steht natürlich im Vorfeld immer die wichtige Frage im Raum: Was landet auf dem Grillrost*? Zuerst geht man meist die eigenen Präferenzen vor dem geistigen Auge durch, anschließend die der Gäste und letztlich schleicht sich bei dem einen oder anderen vielleicht in die Überlegungen auch der Gedanke ein: Mal was Neues ausprobieren? Und genau an diesem Punkt setzt unser vorliegendes Rezept an – das auf vielfältige Weise abgewandelt werden kann: Grillspieße selber machen.

Grillspieße bieten viele Optionen

Das ist eben das Schöne an Grillspießen: Es handelt sich nicht wie beim Nackensteak um ein Stück, bei dem lediglich die Marinade den Geschmack beeinflusst. Hier ist wirklich alles möglich! Von Wurstspießen, über vegetarische Spieße bis hin zu den wildesten Arrangements.

Worauf Sie bei Grillspießen besonders achten sollten

Eigentlich sind es genau zwei Dinge: zum einen, dass sämtliches Grillgut, das auf den Spieß wandert, in etwa die gleiche Garzeit besitzt. Es bringt ja nichts, wenn die Wurst vertrocknet, während sich die dicke Zwiebelscheibe noch in der Hitze tummeln muss, um weich zu werden. Also: gleichgroße Stücke auf die Spieße packen! Und Hinweis Nummer zwei: Bei mittlerer Hitze grillen. Also nicht Vollgas in Sachen Temperatur geben. Grillspieße sind filigranes Grillgut, das auch so behandelt werden möchte. Nie verkehrt ist es, wenn man Grillspieße auf einer sogenannten Plancha, also einer Feuerplatte, grillt. Diese wird für ein paar Minuten auf dem Grillrost aufgeheizt und dann mit den Spießen belegt.

Grilltipps: Diese Fleischsorte sollten Sie nie grillen - außer Sie halten sich an eine Regel.

Grillspieße Surf and Turf

Als Vorschlag zum Bestücken der Grillspieße gibt es in diesem Beitrag eine raffinierte und exklusive Variante. Und zwar Surf & Turf. Die Worte stehen für Wasser und Land. Genauer gesagt wird dabei eine Analogie zu Garnelen und Steak gezogen. Und damit noch etwas Farbe ins Spiel kommt, trennen wir beide Zutaten immer mit Cocktailtomaten und Ananas.

Die passende Soße zu Grillspießen

Normalerweise ist das 1000 Island Dressing ja als Salat-Dressing bekannt. Passt aber auch wunderbar zu unseren Surf & Turf Grillspießen. Dann nennen wir es eben nicht Dressing, sondern Dip.

Beilagen zu Grillspießen

Als Beilage zu den Spießen passen zum einen gegrillte Maiskolben im Speckmantel, Pommes Frites, Folienkartoffeln oder jede Art von frischen und bunten Salaten.

Leckere Grillspieße kommen beim Barbecue immer gut an.

Auch lecker: Saftig und knusprig: Mit dieser Methode werden Burger perfekt.

Grillspieße selber machen: Diese Zutaten brauchen Sie

Portionen: 3
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten für die Grillspieße „Surf and Turf“

  • 400 g Steakhüfte
  • 400 g Ananas
  • Olivenöl (zum Marinieren)
  • 1 TL Rosmarinpulver
  • 2 EL gehackter Dill
  • 400 g Garnelen
  • 6 Cocktailtomaten

Zutaten für den 1000 Island Dip:

  • 3 Essiggurken
  • 1 hartgekochtes Ei
  • 120 ml Mayonnaise
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Worcestersauce
  • 3 EL Ketchup
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Essig

Backen ohne Ofen: Pizza auf dem Grill zubereiten – ungewöhnlich, aber super lecker.

Grillspieße selber machen: leckeres „Surf & Turf“ Rezept

  1. Das Steak in Würfel schneiden, ebenso die Ananas.
  2. Zwei Schüsseln nehmen und in jede Olivenöl geben. In die erste mischt man das Rosmarinpulver und mariniert darin das Fleisch. In die zweite kommt der frische gehackte Dill und dort werden die Garnelen mariniert.
  3. Nun alles (Fleisch, Garnelen, Tomaten und Ananas) abwechselnd auf die Schaschlikspieße stecken.
  4. Die Plancha (Grillplatte) auf dem Grill auf 180 Grad vorheizen. Die Plancha ein wenig mit Olivenöl einstreichen und die Spieße für rund 5 Minuten von beiden Seiten grillen.

Lecker zu den Grillspießen: 1000 Island Dip

  1. Gurken und Ei sehr klein hacken.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermengen.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ- & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“, der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Probieren Sie auch: Kennen Sie den 7-Tassen-Salat? Die perfekte Beilage zum Grillen und Genießen.

Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

close up of delicious italian pizza with ham, mozzarella, tomatoes and arugula (sebasnoo)
Pizza gehört in Deutschland ganz klar auf Platz 1 der Lieblingsgerichte. © sebasnoo via www.imago-images.de
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne.
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne. © imago stock&people
Spaghetti with bolognese sauce on the wooden background (Alex9500)
Spaghetti Bolognese landen auf Platz 3 der Lieblingsessen in Deutschland. © Alex9500 via www.imago-images.de
Crepes with cream cheese and fresh strawberries PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAlex950
Platz 4: Süße Pfannkuchen oder (je nach Region) auch Eierkuchen genannt. © "Alex9500" via www.imago-images.de
Rinderroulade mit Kartoffeln und Rotkohl auf einem Teller.
Platz 5 belegen die Rouladen, wie zum Beispiel die Rinderroulade. © imago-images
Hausgemachte Semmelknödel *** Homemade bread dumplings
Platz 6 der Lieblingsessen ist typisch deutsch: Semmelknödel. ©  via www.imago-images.de
Rumpsteak vom Grill Copyright xMEVx ALLMVET1945
Platz 7 ist was für Grillfreunde: das Rumpsteak darf bei einem Barbecue nicht fehlen. © imago stock&people
Potato Fries with pieces of chili pepper on the white dish and Slices of marinated Norwegian herring in tomato sauce on the pieces of rye bread, the glass jar with delicious herring with dill, top view (myViewPoint)
Zum Burger oder zur Currywurst: Pommes dürfen nicht fehlen. Sie landen auf Platz 8 der Lieblingsessen der Deutschen. © myViewPoint via www.imago-images
Zutaten für selbstgemachtes Pesto
Platz 9 wird Sie vielleicht überraschen: Hier landet Pesto. Das gibt es zum Beispiel als rotes oder Basilikumpesto und pimpt Nudeln oder Gnocchi auf. © IMAGO / agefotostock
Rheinischer Sauerbraten mit Knoedeln Copyright xMEVx ALLMVMEV56045
Platz 10 belegt der Rheinische Sauerbraten, ein absoluter Klassiker und auch in anderen Teilen Deutschlands beliebt. © imago stock&people

Rubriklistenbild: © Matthias Würfl

Kommentare