Rezept

Cheeseburger-Suppe: Diese würzige Rezept-Idee müssen Sie unbedingt nachkochen

+
Diese Cheeseburger-Suppe ist ungewöhnlich aber köstlich.

Sie suchen nach einer Suppe, die allen schmeckt? Die vielleicht ein wenig ungewöhnlich ist? Dann ist diese Kreation aus Cheeseburger und Suppe perfekt!

  • Suppe ist eine sättigende Mahlzeit, die zu jeder Gelegenheit passt.
  • Wenn Sie nicht nur die "üblichen Verdächtigen" kochen wollen, brauchen Sie neue Ideen.
  • Probieren Sie diese Cheeseburger-Suppe.

Kuriose Rezepte gibt es ja wirklich viele. Oder zumindest Rezepte, die sich auf den ersten Eindruck kurios und ausgefallen anhören. Als da wären: das Weißwurstgulasch, der Krapfenburger, die bayerische Lasagne oder die Pizzasuppe. Mit dem Gericht in diesem Beitrag wollen wir in die gleiche Kerbe schlagen. Oder hört sich "Cheeseburger-Suppe" vielleicht wie ein alltägliches Gericht an? Nein, oder?

Die Idee zu diesem Gericht

Hier muss ich zugeben, da ich mich nicht mit fremden Federn schmücken mag: ein Magazin, für das ich regelmäßig schreibe, hat angefragt, ob ich nicht einmal eine Cheeseburger-Suppe kreieren möchte. Und da ich gerne für kuriose Ideen offen bin: Klar, lasst uns das mal in Angriff nehmen.


Die Umsetzung der Cheeseburger-Suppe

Doch wie eine Cheeseburger-Suppe zubereiten? Etwa den Cheeseburger mit etwas Wasser oder Brühe pürieren? Nein, alleine der Gedanken lässt mich erschaudern. Darum: Wie kann man die einzelnen Zutaten vom Cheeseburger in einer Suppe unterbringen? Selbstverständlich mit weiteren Zutaten!

Auch lecker: Probieren Sie die Pizza-Suppe

Die Zutaten vom Cheeseburger

Als da wären: das Burger Patty, sprich Hackfleisch. Dazu kommen Käse, Zwiebeln, Senf, Gurke und Ketchup. Sowie natürlich das Burger-Brötchen.

Die zusätzlichen Zutaten in der Cheeseburger-Suppe

Damit es suppig wird, ersetzen wir das Ketchup mit Tomaten (passierte und stückige). Und bringen noch etwas Gemüsebrühe ins Spiel. Ein bisschen Paprikapulver, Sahne und Knoblauch wird zum Verfeinern benötigt, das war's aber auch schon.

Cheeseburger-Suppe: Die Zubereitung im Kurzdurchlauf

Das Hackfleisch anbraten, die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben. Danach kommen die Zutaten nach und nach in den Topf. Ganz zum Schluss noch die Sahne und der Käse. Wenn sich der Käse aufgelöst hat, ist die Suppe auch schon fertig.

Und wo sind die Burgerbrötchen?

Tja, mit denen zaubern wir uns krosse Croutons – eine leckere Sache!

Wie schmeckt diese Cheeseburger-Suppe?

Kein Witz: Absolut Party-tauglich. Einfach mal was anderes! Käse, Gurken und Tomaten sowie das Hackfleisch spielen geschmacklich die Hauptrolle. Also das Thema Cheeseburger ist mit dieser Suppe allemal getroffen!

Dieses einfache Pasta-Gericht ist blitzschnell fertig und köstlich

Rezept für die Cheeseburger-Suppe

Portionen: 10
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten für die Cheeseburger-Suppe

  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 5 Zwiebeln
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver
  • 500 g passierte Tomaten
  • 400 stückige Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Cheddar
  • 1,4 l Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 3 TL Senf
  • 5 Essiggurken (große)
  • 4 Hamburgerbrötchen
  • 3 EL Butter
  • Salz (Zum Würzen)
  • Pfeffer (Zum Würzen)
  • 1 Bund frische Petersilie

Weiterkochen: Nur wenig Zutaten - Dieser Nudelauflauf ist ein schneller Sattmacher

So bereiten Sie die Cheeseburger-Suppe zu:

  1. Zuerst wird das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzt und das Hackfleisch, dann die gehackten Zwiebeln und der gehackte Knoblauch darin angebraten.
  2. Mit Paprikapulver und Tomatenmark würzen. Es darf auch ein wenig angeröstet werden.
  3. Dann den Senf und die klein geschnittenen Essiggurken unterrühren sowie die stückigen und passierten Tomaten.
  4. Mit Gemüsebrühe aufgießen und zirka 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Danach die Sahne und den fein geriebenen Cheddar zugeben und unterrühren.
  6. Bei leichter Flamme weiter köcheln lassen, bis der Käse geschmolzen ist.
  7. Zum Schluss die Burgerbrötchen in Würfel schneiden und in Butter anrösten.
  8. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und mit der fein geschnittenen Petersilie sowie den angerösteten Burgerbrötchen-Würfeln genießen.

Das Rezept für Cheeseburger-Suppe im Video

Lesen Sie auch: Aus nur vier Zutaten machen Sie ganz schnell frisches Baguette

Anja Auer

An diesen Merkmalen erkennen Sie guten Döner

Fleischqualität: Der Dönerspieß besteht in der Regel aus mehreren Lagen Rind- oder Kalbsfleisch, das in Joghurt und Gewürzen mariniert wurde. Damit der Spieß schön saftig ist, wechseln sich magere und fette Fleischstücke ab. Der Hackfleischanteil darf dabei 60 Prozent nicht überschreiten. Wirkt die Struktur des Spießes als eher grob, sollten Sie misstrauisch werden. Die überwiegende Mehrheit der Dönerläden stellt die Fleischspieße übrigens nicht selbst her, sondern bezieht sie gefroren von einem Großhändler.
Fleischqualität: Der Dönerspieß besteht in der Regel aus mehreren Lagen Rind- oder Kalbsfleisch, das in Joghurt und Gewürzen mariniert wurde. Damit der Spieß schön saftig ist, wechseln sich magere und fette Fleischstücke ab. Der Hackfleischanteil darf dabei 60 Prozent nicht überschreiten. Wirkt die Struktur des Spießes als eher grob, sollten Sie misstrauisch werden. Die überwiegende Mehrheit der Dönerläden stellt die Fleischspieße übrigens nicht selbst her, sondern bezieht sie gefroren von einem Großhändler. © picture alliance / Peter Steffen
Das Gemüse: Schauen Sie sich das Gemüse in der Auslage gut an. Sieht es frisch aus oder haben sich schon braune Stellen gebildet? Liegt das Grünzeug länger in einer nur unzureichend gekühlten Auslage, wird es nicht nur unansehnlich, sondern es bilden sich auch Bakterien. Sie können ruhig nachfragen, wo das Gemüse bezogen wird.
Das Gemüse: Schauen Sie sich das Gemüse in der Auslage gut an. Sieht es frisch aus oder haben sich schon braune Stellen gebildet? Liegt das Grünzeug länger in einer nur unzureichend gekühlten Auslage, wird es nicht nur unansehnlich, sondern es bilden sich auch Bakterien. Sie können ruhig nachfragen, wo das Gemüse bezogen wird. © picture alliance / Johannes Schmitt-Tegge
Das Gemüse: Schauen Sie sich das Gemüse in der Auslage gut an. Sieht es frisch aus oder haben sich schon braune Stellen gebildet? Liegt das Grünzeug länger in einer nur unzureichend gekühlten Auslage, wird es nicht nur unansehnlich, sondern es bilden sich auch Bakterien. Sie können ruhig nachfragen, wo das Gemüse bezogen wird.
Das Gemüse: Schauen Sie sich das Gemüse in der Auslage gut an. Sieht es frisch aus oder haben sich schon braune Stellen gebildet? Liegt das Grünzeug länger in einer nur unzureichend gekühlten Auslage, wird es nicht nur unansehnlich, sondern es bilden sich auch Bakterien. Sie können ruhig nachfragen, wo das Gemüse bezogen wird. © picture alliance / Johannes Schmitt-Tegge
Die Gäste: Wir halten diesen Schluss für etwas gewagt, aber der "Stern" ist der Meinung, dass sich die Qualität eines Dönerladens an der Anzahl von Landsleuten misst, die dort kaufen. Nun gibt es auch viele Deutsche, die ein gutes Schnitzel nicht von einem schlechten Schnitzel unterscheiden können, um mal im Klischee zu bleiben. Aber es kann sicher nicht schaden, dieses "Qualitätsmerkmal" im Blick zu behalten.
Die Gäste: Wir halten diesen Schluss für etwas gewagt, aber der "Stern" ist der Meinung, dass sich die Qualität eines Dönerladens an der Anzahl von Landsleuten misst, die dort kaufen. Nun gibt es auch viele Deutsche, die ein gutes Schnitzel nicht von einem schlechten Schnitzel unterscheiden können, um mal im Klischee zu bleiben. Aber es kann sicher nicht schaden, dieses "Qualitätsmerkmal" im Blick zu behalten. © picture alliance/dpa/Sven Hoppe
Die Toiletten: Es ist ein Merkmal, an dem man generell die Qualität eines Restaurants ablesen kann. Wenn die Toiletten nicht sauber sind, ist es um die Hygiene in der Küche häufig auch nicht so gut bestellt. Ihr Dönerladen hat keine Toiletten? Achten Sie auf die Sauberkeit des Tresens, der Arbeitsflächen, der Esstische und Stühle.
Die Toiletten: Es ist ein Merkmal, an dem man generell die Qualität eines Restaurants ablesen kann. Wenn die Toiletten nicht sauber sind, ist es um die Hygiene in der Küche häufig auch nicht so gut bestellt. Ihr Dönerladen hat keine Toiletten? Achten Sie auf die Sauberkeit des Tresens, der Arbeitsflächen, der Esstische und Stühle. © picture alliance / Peter Steffen
Der Geschmack: Sind alle Merkmale für einen guten Döner erfüllt, sind Sie gefragt, denn am Ende ist der persönliche Geschmack entscheidend. Lassen Sie es sich schmecken!
Der Geschmack: Sind alle Merkmale für einen guten Döner erfüllt, sind Sie gefragt, denn am Ende ist der persönliche Geschmack entscheidend. Lassen Sie es sich schmecken! © picture alliance/dpa/Sven Hoppe

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill 

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Der Surf and Turf Burger
Der Surf and Turf Burger
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare