Leicht selbst gemacht

Traumhaftes Dessert: Rezept für Käsekuchen im Glas mit Himbeeren

Käsekuchen im Glas mit Himbeeren
+
Käsekuchen im Glas mit Himbeeren.

Sommerzeit ist Beerenzeit! Hier finden Sie ein einfaches wie geniales Rezept für feinsten Käsekuchen im Glas – und zwar mit Himbeeren.

  • Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren sind wohl die bekanntesten und beliebtesten innerhalb dieser Gattung.
  • Meist zu Marmelade* verarbeitet landen sie in Gläsern auf dem Frühstückstisch.
  • Eine weitere häufige Verwendung erfahren sie in der Küche, wenn Kuchen oder Torten gebacken werden - etwa Käsekuchen im Glas mit Himbeeren.

Käsekuchen im Glas mit Himbeeren: Ein wunderbares Sommerdessert

Der Käsekuchen im Glas ist ein wunderbares Sommerdessert, das bereits im Vorhinein zubereitet werden kann. Egal ob für die Familie im kleinen Kreis, wenn die Freundin zum Kaffeeklatsch vorbeikommt oder für die große Party. Es passt immer. Und egal ob vier oder vierzig Portionen – dieses Dessert ist sehr einfach zu machen. Es lässt sich auch ein bis zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. 

Lesen Sie hier: Hefeteig geht einfach nicht auf? Mit diesen Tipps passiert Ihnen das nie wieder.

In drei Schritten zu feinem Käsekuchen im Glas mit Himbeeren

  1. Zuerst heißt es „Kekse krümelig schlagen“. Denn die Brösel bilden, später verrührt mit geschmolzener Butter, den Boden für den Cheesecake im Glas. Hierfür kommen entweder Butterkekse oder anders Gebäck, wie Löffelbiskuit oder Waffeln, in Frage. Einfach in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz zu Krümeln schlagen.
  2. Im nächsten Schritt geht’s an die „Käsecreme“. Diese besteht aus Frischkäse, Schmand, Eiern, das Mark einer Vanilleschote und etwas Speisestärke. Einfach mit einem Schneebesen verrühren und schon kann das Schichten und Backen der Cheesecakes im Glas erfolgen: Keks-Butter-Krümel also in Dessertgläser füllen, etwas andrücken, die Frischkäse-Creme darüber geben und ab in den Ofen.
  3. Nach dem Backen wird der Cheesecake im Glas mit einem Himbeerspiegel versehen. Dazu einfach Himbeeren mit etwas Zucker, Zitronensaft und Speisestärke zum Kochen bringen und in die Cheesecake-Gläser füllen. Wer möchte, der passiert die Himbeersoße noch durch ein Sieb, um die Kerne der Himbeeren zu entfernen.

Auch interessant: Frucht und Schoko vereint: So backen Sie einen traumhaften Schoko-Kirschkuchen.

Extratipp für Käsekuchen im Glas

Natürlich klappt dieses Dessert im Glas auch mit anderen Beeren wir Erdbeeren, Brombeeren oder Stachelbeeren. Wenn Himbeeren also nicht gewünscht oder vielleicht nicht mehr verfügbar sind: Einfach zu einer anderen Beeren-Sorte greifen.

Lesen Sie hier: Milch im Rührei? Nehmen Sie stattdessen diese Zutat für mehr Geschmack.

Allgemeine Informationen: Käsekuchen im Glas mit Himbeeren

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für Käsekuchen im Glas mit Himbeeren

Für die Creme:

  • 300 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote (Mark davon)
  • 80 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke

Für den Keksboden:

  • 100 g Butterkekse
  • 40 g Butter

Für das Himbeertopping:

  • 200 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
  • 1 EL Zucker
  • 0,5 Zitrone (Saft davon)
  • 1 TL Speisestärke (optional)

Lesen Sie hier: Geniales Brot: So backen Sie es mit Kräutern und Knoblauch selbst.

Zubereitung: Käsekuchen im Glas mit Himbeeren

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu Krümeln schlagen.
  2. Butter zum Schmelzen bringen und die Kekskrümel hineinrühren.
  3. Frischkäse, Schmand, Eier, Mark der Vanilleschote, Speisestärke und Zucker in eine Schüssel geben und glattrühren.
  4. Vier Dessertgläser zuerst mit den Butter-Krümeln befüllen und etwas andrücken, anschließend die Quarkmasse hineinfüllen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Ober- und Unterhitze zirka 30 Minuten backen.
  6. Für das Himbeer-Topping: Himbeeren, Speisestärke, Zucker und Zitronensaft vermengen und in einen Topf geben, erhitzen und kurz köcheln lassen. Wer möchte, der kann das Topping durch ein Sieb passieren und die Kerne der Himbeeren somit entfernen.
  7. Hinweis: Alternativ können die Himbeeren auch mit dem Zucker und etwas Zitronensaft vermengt und püriert werden. (Ohne Speisestärke und ohne Kochen)
  8. Das Himbeertopping auf den gebackenen Cheesecakes im Glas verteilen und entweder noch warm oder gekühlt servieren.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Eier Haltbarkeit erkennen
Fisch Haltbarkeit erkennen
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Gnocchi – der größte Konkurrent von Pizza, Spaghetti und Lasagne
Gnocchi – der größte Konkurrent von Pizza, Spaghetti und Lasagne
Gratinierte Gnocchi mit Pilzsoße
Gratinierte Gnocchi mit Pilzsoße
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Herbstlicher Endiviensalat
Herbstlicher Endiviensalat
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare