Blitz-Rezept

So gelingt Ihnen schneller Kaiserschmarrn in nur 10 Minuten

+
Diesen schnellen Kaiserschmarrn können Sie sich in Rekordzeit schmecken lassen.

In Restaurants muss man für Kaiserschmarrn meist eine längere Wartezeit einplanen. In diesem Rezept geht es alles ein wenig anders zu. Nämlich sehr flott…

Groß und Klein kennt ihn: den Kaiserschmarrn. Rezepte hierfür gibt es viele. Manche verwenden sogar Mineralwasser, andere bestehen auf strikter Trennung von Eigelb und Eiweiß. Das Rezept von der "Frau am Grill" Anja Auer geht besonders schnell.


Was steckt im schnellen Kaiserschmarrn?

Rosinen und Macadamia-Nüsse. Wer die Rosinen nicht in Rum einlegen möchte, weil etwa Kinder mit am Tisch sitzen, kann diese auch in Apfelsaft einweichen. Und wer nicht auf Macadamia-Nüsse steht, der kann auch Walnüsse oder Haselnüsse verwenden – oder die Nuss einfach ganz weglassen.

Was gibt es zum schnellen Kaiserschmarrn?

Natürlich Apfelmus oder Zwetschgenröster! Dann noch ein wenig Puderzucker drüber und los geht's mit dem süßen Gaumenschmaus. So kennen es auch die meisten Menschen. Selbstverständlich sind aber auch andere "Beilagen" erlaubt. Sehr bliebt unter anderem: Birnenmus, Vanilleeis oder eingelegte Kirschen.


Der Kaiserschmarrn als Hauptspeise oder Dessert?

Da gibt es keine zwei Meinungen! Der Kaiserschmarrn geht als beides durch! Ein kleiner Tipp von Anja Auer: Vielleicht mogeln Sie einfach als "Hauptspeise" nur ein kleines Süppchen, wie zum Beispiel eine Tomatensuppe und als "Nachspeise" den Kaiserschmarrn – aber in Hauptspeisen-Portions-Größe!

So machen Sie den schnellen Kaiserschmarrn

Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Diese Zutaten brauchen Sie für den schnellen Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn:

  • 4 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 125 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Rum

Karamellisieren:

  • 80 g Australische Macadamia
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Butter

Zum Braten:

  • 1 EL Butter oder Butterschmalz

Zum Bestäuben:

  • 1 EL Puderzucker

So bereiten Sie den schnellen Kaiserschmarrn zu

  1. Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben und durch die Zugabe von Milch zu einem Teig verrühren.
  2. Anschließend die Eier unterrühren, sowie den Zucker, den Vanillezucker und den Rum, in den die Rosinen eingelegt wurden. (Die Rosinen also vorher abseihen und beiseite legen.)
  3. Eine Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen und die Butter darin schmelzen lassen.
  4. Nun den Kaiserschmarrn-Teig mit einer Schöpfkelle in die Pfanne gießen, bis der Boden vollständig bedeckt ist.
  5. Die Rosinen darauf verteilen.
  6. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und zwei bis drei Minuten braten lassen.
  7. Anschließend wird der Teig mit einem Pfannenwender geviertelt und gewendet und weitere zwei Minuten gebacken.
  8. Nun zupft man die Teigstücke mit einer Gabel in mundgerechte Stücke und gibt den Zucker, die gehackten Macadamias und die Butter zum Karamellisieren dazu. Alles noch einmal gut vermengen.
  9. Den Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Das Rezept für den schnellen Kaiserschmarrn im Video

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Weitere Rezepte:

Gönnen Sie sich heute diesen cremigen Nudelsalat: So gelingt der Party-Hit

Frisches Baguette backen: So gelingt Ihnen der Klassiker

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Der Surf and Turf Burger
Der Surf and Turf Burger
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare