Blitzschnelles Rezept

So einfach machen Sie Mayonnaise selber – in 50 Sekunden

+
Diese Mayonnaise ist blitzschnell gemacht.

Gekaufte Mayonnaise ist Ihnen nicht geheuer oder schmeckt Ihnen einfach nicht? Dann machen Sie sie doch selbst! Das geht einfacher und schneller als Sie denken.

Zugegeben, 50 Sekunden hören sich fast nach einem Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde an. Aber bei dieser Zeitangabe wurde ein wenig geschummelt – so viel schickt Anja Auer, die Frau am Grill, ehrlicherweise gleich mal vorweg. Was hier aber sofort im Anschluss gesagt sei: Allzu viel länger dauert das Selbermachen der Mayonnaise nicht.

Welche Zutaten brauchen Sie für selbstgemachte Mayonnaise?

Sonnenblumenöl, Ei, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker und ein Klecks mittelscharfer Senf. Das war’s schon. Eigentlich alles Zutaten, die jeder meist immer in der Küche griffbereit hat. Wer denkt, dass für eine leckere Mayonnaise mehr notwendig ist: weit gefehlt!

Welche Küchengeräte brauchen Sie für selbstgemachte Mayonnaise?

Ein hohes festes Glas oder ein vergleichbares Küchenutensil sowie ein Stabmixer.

Wie lange ist selbstgemachte Mayonnaise haltbar?

Die Mayonnaise wird mit frischem Ei - und im Gegensatz zur Supermarkt-Mayonnaise ohne Konservierungsstoffe - zubereitet. Deshalb empfiehlt es sich, diese gleich zu verzehren beziehungsweise maximal zwei Tage im Kühlschrank aufzubewahren. Und ehrlich gesagt: Diese Mayonnaise ist so schnell und unkompliziert zubereitet, dass eine Massenproduktion auf Vorrat überflüssig ist.

So vielseitig ist die selbstgemachte Mayonnaise

Hier gibt es die wildesten Varianten: Angefangen beim Schnittlauch, der klein geschnitten eingerührt wird, über Chili- oder Paprikapulver bis hin zu asiatischen Geschmäckern mit Zitronengras oder Ingwer ist alles erlaubt was einem persönlich zusagt. Also: Munteres Experimentieren ist ausdrücklich erwünscht.

Selbstgemachte Blitz-Mayonnaise

Portion: 150 ml
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Sekunden

Zutaten für die selbstgemachte Mayonnaise

  • 1 Ei
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Prise Zucker

Selbstgemachte Mayonnaise: Zubereitung

  1. Alle Zutaten, angefangen beim Ei in ein hohes und schmales Gefäß füllen.
  2. Nun den Pürierstab bis an den Boden des Gefäßes halten und auf höchste Stufe stellen. Den Pürierstab von unten nach oben ziehen, bis die Zutaten gleichmäßig vermengt und die Mayonnaise fest ist. Die Mayonnaise frisch servieren.

Das Rezept für selbstgemachte Mayonnaise im Video

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Zurück zur Übersicht: BBQ- und Food-Tipps

Auch interessant

Kommentare

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Der Surf and Turf Burger
Der Surf and Turf Burger
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja