Für Gäste

Schneller Fisch aus dem Backofen - so gelingt das einfache Gericht

Keine Zeit und Lust zum Kochen? Dieser Fisch aus dem Backofen macht sich fast von selbst.
+
Keine Zeit und Lust zum Kochen? Dieser Fisch aus dem Backofen macht sich fast von selbst.

All-in-One-Gerichte sparen Zeit, schmecken köstlich und sind auch für Gäste toll geeignet. Probieren Sie doch mal diesen schnellen Backofen-Fisch mit Gemüse.

All-in-one ist dieses einfache Gericht deshalb, weil der Fisch wie auch sämtliche andere Zutaten auf dem Backblech zubereitet werden. Und zwar zur gleichen Zeit. Was dies bedeutet: Schnell mal für 15 Minuten alles herrichten und das Essen macht sich die nächsten 40 Minuten von ganz alleine...

Fisch aus dem Backofen: Die zwei notwendigen Vorbereitungsschritte

Zum einen wird der Fischbauch einer Forelle mit Butter und klein geschnittenem Suppengemüse gefüllt. Und sodann das weitere Gemüse um den Fisch herum drapiert. Noch ein bisschen Weißwein und Olivenöl über das Gemüse, mit Majoran würzen und ab damit ins Rohr.

Trocknet der Fisch aus dem Backofen nicht aus?

Nein, der Fisch bleibt sehr saftig! Woran das liegt? Zum einen schützt die Haut des Fisches das Fleisch vor dem Austrocknen. Zum anderen ist die Haut auch noch mit Speckscheiben bedeckt. Und zu guter Letzt ist die Luftfeuchtigkeit im Ofen sehr hoch. Das liegt an der Flüssigkeit, die sich auf dem Blech befindet: Weißwein, Olivenöl, der aus dem Gemüse austretende Saft sowie die Butter – darum auch aufpassen, wenn man den Ofen öffnet: Ein sehr feucht-heißer Dampf kommt einem da entgegen!

Klassiker zur Herbstzeit: Leckere Kartoffelsuppe - noch heute ausprobieren

Kann ich auch andere Fischarten für den Fisch aus dem Backofen verwenden?

Klar! Zum Beispiel Doraden, Hecht oder Saibling. Was weniger zu empfehlen ist sind Fischfilets: Diese haben eine wesentlich kürzere Garzeit als ein ganzer Fisch oder das Gemüse. In der Folge würden diese ein wenig zu trocken. Hier könnte man sich eventuell alternativ damit helfen, die Fischfilets erst nach der Hälfte der Garzeit vom Gemüse aufs Blech zu geben.

Rezept für Fisch aus dem Backofen

Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten für Fisch aus dem Backofen

  • 2 Forellen (400 bis 500 g)
  • 2 Zwiebeln (große)
  • 100 g Butter
  • 1 Pkg. Suppengemüse
  • 4 Kartoffeln (mittelgroß)
  • 1 Paprika (gelb)
  • 1 Zucchini
  • 1 Fenchel
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 1 EL Majoran
  • 8 Scheiben Bauchspeck (geräuchert)

Partysnack: Mit diesem perfekten Steakburger machen Sie Ihre Gäste glücklich

So wird der Fisch aus dem Backofen zubereitet

  1. Die Forelle waschen und aufs Backblech legen.
  2. Darunter in Ringe geschnittene Zwiebeln platzieren.
  3. Die Butter und das klein geschnittene Suppengemüse in den Bauch der Forelle geben.
  4. Kartoffeln und Tomaten halbieren, den Fenchel vierteln und die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Alles auf dem Backblech verteilen.
  6. Den Fisch mit dem Bauchspeck abdecken.
  7. Nun über Gemüse (nicht den Fisch!) Olivenöl und Weißwein drüber träufeln und den Majoran drüber streuen.
  8. 40 Minuten bei 160 Grad im Backofen garen.
  9. Mit geviertelter Zitrone servieren – Salz und Pfeffer nach eigenem Gusto.

Von Anja Auer

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Langos Rezept – eine ungarische Spezialität
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Chicken Jambalaya: Würziges Reisgericht aus der US-Südstaaten-Küche
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Der Steakburger oder auch Steaksemmel
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Gnocchi – der größte Konkurrent von Pizza, Spaghetti und Lasagne
Gnocchi – der größte Konkurrent von Pizza, Spaghetti und Lasagne
Gratinierte Gnocchi mit Pilzsoße
Gratinierte Gnocchi mit Pilzsoße
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare