Pressemeldung Brainformatik GmbH

Fairer und solidarischer Handel in der Brainformatik Küche

+
Nur fairer Kaffee kommt in die Tasse.

Ampfing - Die Brainformatik Mitarbeiter denken nachhaltig. Seit Kurzem gibt es nur noch fair gehandelten Kaffee in der Büroküche. Denn faire Bedingungen sollen schließlich nicht nur im eigenen Betrieb, sondern auch auf der ganzen Welt gelten.

Neben einem bereits (fast) papierlosen Büro bietet sich die Büroküche hervorragend an, das Thema Nachhaltigkeit fortzuführen. Bislang wurde nicht sonderlich darauf geachtet, welche Kaffeebohnen gekauft wurden. Das hat sich jedoch grundlegend geändert. „Wir möchten nicht nur leckeren, sondern eben auch fair gehandelten Kaffee“, so Andreas Lainer, Systems Architect. Die Umsetzung erfolgte selbstverständlich ebenso fair. Es wurden mehrere Kaffeesorten durchprobiert, bewertet und zum Schluss abgestimmt.


Und es geht noch weiter: was braucht man zum Kaffee? Genau, Milch. Und die Milch wird zweimal in der Woche frisch vom regionalen Bauernhof geliefert. Manuela Plenk, Assistenz, ganz begeistert: „Wir trinken fair gehandelten Kaffee mit frischer Biomilch von glücklichen Kühen und sparen dabei auch noch Verpackungsmüll. Denn die Milchkanister werden im Mehrwegsystem geliefert“. Fairer kann ein Arbeitstag nicht beginnen.

Pressemeldung Brainformatik GmbH

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die beteiligten Unternehmen.

Kommentare