Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fachkräfte-News

Geschäftsführerwechsel bei Mondi Inncoat GmbH

Fachkräfte-Aktion 2022:HELMUT SCHOENFELDER: Alex Falkum
+
Dr. Alexander Falkum

Dr. Alexander Falkum (41) wird neuer Geschäftsführer der Mondi Inncoat GmbH in Raubling. Zum 1. Februar 2022 übernahm Dr. Alexander Falkum die Position des Geschäftsführers beim Papierbeschichtungsspezialisten Mondi Inncoat GmbH in Raubling, Teil des globalen Verpackungs- und Papierunternehmens Mondi. Er folgt Dr. Georg Grautoff nach, der das Unternehmen nach 8 Jahren in Richtung seiner ursprünglichen Heimat Bielefeld verlassen hat.

Raubling - Dr. Falkum startete 2016 zunächst als Kaufmännischer Leiter bei Mondi Inncoat und war seitdem Mitglied der Geschäftsleitung. Im Sommer 2017 übernahm er als Head of Strategy zudem die Verantwortung für strategische Themen und Projekte des Geschäftssegments Functional Paper and Films. Vor seiner Zeit bei Mondi war der promovierte Diplom-Kaufmann als Unternehmensberater und in leitenden Finanzfunktionen in unterschiedlichen Unternehmen im In- und Ausland tätig.

Gemeinsam mit seinen Kollegen Martin Thuy (Produktionsleiter) und Jürgen Staber (Supply Chain Manager) bildet Dr. Falkum zukünftig die Geschäftsleitung des Mondi Standorts in Raubling. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den motivierten und engagierten Inncoat Mitarbeiter*innen. Sie sind der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Aktuell sorgen rund 250 Mitarbeiter*innen dafür, dass Kunden auf der ganzen Welt mit qualitativ hochwertigen Trennpapieren, sog. Release Linern, versorgt werden“, sagt Dr. Falkum. „In der jüngeren Vergangenheit wurde verstärkt in die Infrastruktur, Technologie, aber insbesondere auch in die Mitarbeiter*innen der Firma investiert.

So wurde u.a. ein betriebseigenes Fitnessstudio errichtet, die Betriebskantine modernisiert, eine betriebliche Krankenzusatzversicherung eingeführt und Fahrradleasingmodelle für die Mitarbeiter angeboten. Selbstverständlich spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle für unser Unternehmen.

Mit dem Aktionsprogramm MAP2030 (Mondi Action Plan 2030) setzt die Mondi Gruppe branchenweit Maßstäbe in Punkto Produktnachhaltigkeit und Klimaschutz und stellt dabei die Bedürfnisse eines jeden einzelnen Mitarbeiters in den Mittelpunkt.“

Über Mondi Inncoat

Seit 1951 existiert die Mondi Inncoat GmbH als Silikon- und Kunststoffbeschichtungsbetrieb am Standort Raubling. Nach diversen Eigentümerwechseln (von AZ zu PWA-Kunststoff GmbH, AssiDomän und Frantschach) firmiert das Unternehmen nunmehr seit November 2004 unter Mondi Inncoat GmbH.

Innerhalb der Mondi Gruppe ist die Inncoat im Geschäftsfeld Functional Paper & Films angesiedelt. Die Mondi Inncoat produziert silikonisierte Release Liner und vertreibt diese weltweit. Hauptabsatzmärkte sind Europa und Nordamerika. Derzeit beschäftigt die Mondi Inncoat ca. 250 Mitarbeiter am Standort in Raubling.

Als zu beschichtende Trägermaterialien werden unterschiedliche Papiere und Folien eingesetzt. Basierend auf weltweit einzigartiger Beschichtungs- und Verfahrenstechnologien erzielt das Unternehmen einen Umsatz von über 100 Mio. EUR. Die von der Inncoat produzierten Release Liner werden insbesondere als Träger für grafische Folien (Car Wrapping, Werbefolien), Etiketten, Klebebändern, sowie für Dichtstoffe in der Baustoffindustrie eingesetzt.

Über Mondi Functional Paper & Films / Release Liner

Mondi Functional Paper and Films (FPF) ist Teil der Mondi Business Unit Engineered Materials und bietet papier- und folienbasierte Lösungen wie Trennpapier, Barrierebeschichtungen und technische Folien an. Dabei folgen wir unserem Motto: Papier, wenn möglich, und Kunststoff, wo sinnvoll. Dadurch können wir unseren Kunden Produkte anbieten, die durch ihr Konzept nachhaltig sind. Die bedienten Branchen sind grafische Gestaltungen, Etiketten, Bänder, Faserverbundwerkstoffe, Industrie, Gebäudeisolierung, Hygiene, Medizin, Briefumschläge, Lebensmittel und Konsumgüter, Wellpappenauskleidungen, Schaumstoffauskleidungen, Automobil- und Industrieverpackungen. Mit einem Blick auf eine nachhaltige Zukunft und der Qualität verschrieben, ist Mondi FPF ein flexibler und innovativer Partner mit technisch fortschrittlicher Expertise, globaler Verfügbarkeit und maßgefertigten Lösungen.

Mit einer guten Vernetzung innerhalb der Mondi-Gruppe sind wir ein integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette. Mondi FPF kann Innovationen erdenken, entwerfen und gestalten, um den sich schnell wandelnden Anforderungen der Branche zu begegnen, und hat Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Fachleuten mit über 11 Werken in sieben Ländern und drei Kontinenten

Über Mondi

Mondi ist ein global führendes Verpackungs- und Papierunternehmen, das mit bewusst nachhaltigen, innovativen Verpackungs- und Papierlösungen zu einer besseren Welt beiträgt. Wir sind entlang der Wertschöpfungskette tätig – von der Bewirtschaftung von Wäldern über die Produktion von Zellstoff, Papier und Kunststofffolien bis hin zur Entwicklung und Herstellung von effizienten Industrie- und Konsumgüterverpackungen. Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unserer Strategie und ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Vorbildhaft für unsere Branche ist unser kund*innenorientierter Ansatz EcoSolutions, bei dem wir die richtigen Fragen stellen, um die nachhaltigste Lösung zu finden.

2020 erzielte Mondi einen Umsatz von € 6,66 Milliarden und ein bereinigtes EBITDA von € 1,35 Milliarden. Mondi ist im Premiumsegment der Londoner Börse gelistet (MNDI) und an der Börse von Johannesburg zweitnotiert (MNP). Mondi ist im FTSE 100 vertreten und wurde 2008 in den FTSE4Good-Index und 2007 in den FTSE/JSE Responsible Investment Index aufgenommen.

Mehr Informationen über Mondi finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion